Immerhin sollten viele Mitarbeiter zu Hause bleiben und im Homeoffice arbeiten, um überhaupt für den Arbeitgeber verfügbar zu sein. Ganz logisch ist es da auch, dass immer mehr über die Gesundheit am Arbeitsplatz im Homeoffice gesprochen wird. Wie wichtig dabei auch das Thema Ergonomie ist, wird häufig unter den Teppich gekehrt. Wir wollen uns in diesem Artikel aber ausgiebig damit befassen.

Warum ist Ergonomie so wichtig für die Gesundheit des Körpers?

Die Ergonomie beschäftigt sich mit dem Wissenschaftsbereich, der sich vorwiegend mit der Beziehung zwischen Mensch und Arbeit und den geeigneten Arbeitsbedingungen beschäftigt. Die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung soll laut diesem Bereich zu jeder Zeit gesundheitsschonend und komfortabel sein. Besonders wichtig ist dabei die ergonomische Körperhaltung, die vor Verspannungen schützen soll und dabei auch noch die Gelenke entlasten kann. Je ergonomischer der eigene Arbeitsplatz eingerichtet ist, desto schonender für Körper und Geist kann man arbeiten. Darüber hinaus kann man als Arbeitgeber auch die Effizienz eines Mitarbeiters deutlich steigen. Wissenschaftler legen nahe, dass die Ergonomie am Arbeitsplatz einen wesentlichen Einfluss auf die Arbeitseffizienz hat.

Wie richtet man sich am besten den Homeoffice-Arbeitsplatz ein?

Generell sagt man, dass man das Homeoffice am besten in einem eigenen Raum unterbringt, ruhig gelegen und nicht zu stark von anderen Familienmitgliedern frequentiert wird. Der Raum sollte mindestens 8 Quadratmeter haben und die Raumtemperatur beträgt im Idealfall 19 bis 23 Grad. Stress, Unruhe und Co können schnell zu einer Verschlechterung des Arbeitsfeldes führen. Daher sollte man es so schaffen, diese Dinge zu vermeiden. Weitere wichtige Faktoren für das Homeoffice sind die Lichtverhältnisse und der Arbeitsplatz an sich. Künstliches Licht ist eher schädlich und sollte daher vermieden werden. Wenn es geht, sollte man lieber die Vorhänge aufziehen und natürliches Sonnenlicht hereinlassen. Der Schreibtisch sollte geräumig und genügend Ablagemöglichkeiten bieten. Außerdem spielt der Stuhl eine wichtige Rolle.

Wie kann der Arbeitgeber Mitarbeitern im Homeoffice helfen?

Generell ist die Ausstattung für Mitarbeiter im Homeoffice sehr wichtig. Nicht jeder hat einen Schreibtischstuhl, der die Anforderungen der Ergonomie erfüllt. Auch in den Bereichen Computer, Smartphone, Drucker und Co. ist bei vielen Arbeitnehmern Potenzial nach oben zu vermelden. Daher kann und sollte jeder Arbeitgeber die Arbeitsplätze der eigenen Mitarbeiter anschauen und prüfen. Sollte es da dann noch an Ausstattung fehlen, kann man sich zum Beispiel bei Kaiser & Kraft umschauen, um die fehlenden Teile zu entdecken.

Hilfreiche Hinweise zur Büroausstattung

Was für das Homeoffice gilt, gilt in vielen Bereichen auch für das Büro. Daher ist es für Arbeitgeber wichtig, eine Büroatmosphäre zu schaffen, die zu jeder Zeit den ergonomischen Ansprüchen genügt. Arbeitnehmer sollten sich in erster Linie wohlfühlen und nichts tun, was der eigenen Gesundheit schadet. Schafft man das einzuhalten, wird in jedem Fall auch die Effizienz der eigenen Arbeitnehmer verstärkt. Die nötige Ausstattung dafür gibt es im Internet. Bei mehreren Shops im Netz kann man sich die neuesten Produkte und Ausstattungsmerkmale anschauen, die es ein modernes Büro in jedem Fall gebrauchen kann.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2