Die Dorade, welche im Mittelmeer ihre Heimat hat, kann einfach im Handel gekauft werden.

Oft bringen die Fische ein Gewicht von 400 bis 500 Gramm auf die Waage. Sie stammen aus einer Aquakultur. An einer Dorade mit dieser Größe muss auch nicht nur eine Person essen. Sie reicht meist für zwei Personen. Hier ein leichtes Rezept für eine gegrillte Dorade.

Rezept für gegrillte Dorade:

Menge: 1 Portion,

Gesamtdauer: 30 Minuten,

davon Vorbereitungszeit: 10 Minuten,

davon Grillzeit/Kochzeit: 20 Minuten.

Zutaten:

  • 1 küchenfertige Dorade von 400 Gramm,
  • 2 Knoblauchzehen,
  • 1 Zitrone in Bioqualität,
  • 1 Zweig frischer Rossmarin,
  • 1 Zweig frischer Thymian,
  • 1 Chilischote,
  • 1-2 Frühlingszwiebeln,
  • etwa Olivenöl,
  • 50 Gramm Oliven entfernt,
  • ein wenig Pfeffer,
  • ein wenig Meersalz.

Zubereitung:

Schritt 1: Zuerst die Dorade richtig auswaschen. Anschließend wird sie mit einem Küchentuch abgetupft. Halbiere nun die Zitrone. Presse den Saft aus einer Hälfte raus. Die andere Hälfte der Zitrone schneidest du in Scheiben.

Schritt 2: Rosmarin und Thymian müssen gewaschen und trocken geschüttelt werden. Entferne die Kräuter vom Stiel. Vermische di Kräuter mit dem Saft der Zitrone. 2 bis 3 El Olivenöl, 1 TL gehackter Chili und der Knoblauch werden mit grobem Pfeffer und dem Meersalz zu einer Marinade vermischt.

Schritt 3: Bestreiche die Dorade von außen und innen mit dieser Marinade. Lege die Zitronenscheiben in den Doradenbauch. Entferne dann von den Frühlingszwiebeln die Schale und den Strunk, lege die Frühlingszwiebeln ebenso hinein. Sobald du die Oliven in kleine Ringe geschnitten hast, geschieht das gleiche mit ihnen. Zum Schluss musst du noch die Haut an der Längsseite der Dorade einige Male etwas einschneiden. Dann geht es auf den Grill.

Schritt 4: Bei 180 °C und geschlossenem Deckel wird der Fisch von jeder Seite 6 bis 8 Minuten gegrillt. Hiernach kommt die Dorade noch ca. 2 Minuten auf die richtige Hitze. So bekommt die Mahlzeit eine schön knusprige Haut. Serviert wird der Fisch mit etwas Meersalz. Ebenso kommt Zitronensaft darüber.

Einfach und schnell ist nach unserem Rezept die Dorade auf dem Grill fertig. Wer möchte, kann einen Spargelsalat oder mediterranes Gemüse dazu essen. Auch das Essen der Dorade ist kein Hexenwerk. Ziehe erst einmal die Rückenflosse heraus. Das ist ganz leicht, wenn der Fisch fertig gegart ist.

Nun bewege das Messer entlang des Rückgrates. Dann kannst du die Haut runternehmen. Anschließend löst du das Filet von den Gräten. Eine Dorade besitzt wenige und dafür große Gräten. Damit wird das Entfernen der Gräten einfach.

Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen!


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2