Bedingt durch Lockdowns und Ausgangssperren hat sich auch der Arbeitsmarkt in den vergangenen Jahren drastisch verändert, was sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber zu spüren bekommen.

Was hat zu den Veränderungen geführt? 

Als die Gastronomie und Eventbranche während der Corona-Pandemie zum Erliegen kam, wurden etliche Menschen in Kurzarbeit geschickt oder konnten mehrere Monate überhaupt nicht arbeiten. Viele Arbeitnehmer haben sich während der Corona-Pandemie daher beruflich umorientiert, was vor allem Gastronomiebetriebe zu spüren kommen, die aktuell händeringend nach neuem Personal suchen. Und auch in vielen Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen herrscht Personalnotstand, was unter anderem den hohen Belastungen geschuldet ist, denen Fachkräfte in diesen Bereichen seit Beginn der Corona-Pandemie ausgesetzt waren und sind. Wie aus einer Analyse hervorgeht, mangelt es im Main-Kinzig-Kreis bereits heute an Hausärzten und dieser Mangel wird in Zukunft sogar noch zunehmen. 

One-Click-Bewerbungen sind immer häufiger zu finden

In einigen Bereichen verlangen die Arbeitgeber bis heute die Einreichung vollständiger Bewerbungsunterlagen. Dazu gehört neben einem Anschreiben auch ein Lebenslauf, der hierzulande tabellarisch erstellt werden sollte. Nützliche Tipps für einen guten Lebenslauf finden Bewerber im Internet, was die Erstellung des eigenen Lebenslaufs deutlich vereinfachen kann. Doch auch sogenannte One-Click-Bewerbungen sind immer häufiger zu finden und erleichtern die eigene Bewerbung ganz erheblich. Denn in diesem Fall muss der Bewerber lediglich einen einzigen Mausklick ausführen, um sich bei einem Unternehmen auf eine ausgeschriebene Stelle zu bewerben. Durch diesen Klick werden der eigene Lebenslauf sowie andere Bewerbungsunterlagen automatisch an das jeweilige Unternehmen gesendet, wofür optional auch ein Anschreiben erstellt werden kann.  

arbeitsverbacuh az

Das hat sich für Arbeitgeber verändert

Insbesondere in Krankenhäusern, Pflegeheimen, der Gastronomie und dem Hotelgewerbe herrscht momentan großer Personalnotstand. Während die Belastung in Krankenhäusern und Pflegeberufen für viele Arbeitnehmer einfach zu hoch war, waren Gastronomiebetriebe und Hotels während der Pandemie lange Zeit geschlossen, weshalb viele Arbeitnehmer in Kurzarbeit geschickt oder sogar entlassen wurden. Andere Branchen haben dagegen während der Pandemie an Bedeutung gewonnen, wozu vor allem viele IT-Berufe gehören, von denen viele bis heute aus dem Home-Office ausgeübt werden können. Somit betreffen die Veränderungen aufseiten der Arbeitgeber auch die Infrastruktur, da viele Unternehmen den eigenen Mitarbeitern mittlerweile Dinge wie Bürostühle oder Laptops für das Home-Office zur Verfügung stellen. Das wäre vor Beginn der Pandemie wahrscheinlich ebenso undenkbar gewesen wie der Personalmangel, unter dem viele Gastronomen hierzulande aktuell leiden. 

Veränderungen für Arbeitnehmer

Die Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt betreffen selbstverständlich nicht nur die Unternehmen, sondern in gleichem Maße auch die Arbeitnehmer, von denen viele während der Pandemie um ihren Job zittern mussten. Besonders Mitarbeitern aus dem IT-Bereich oder im Online-Marketing profitieren von neuen Home-Office-Modellen und viele Arbeitnehmer in höheren Positionen müssen dank effektiver Video-Meetings deutlich weniger reisen als vor Pandemie-Beginn. Wer dagegen in einem Krankenhaus oder einem Pflegeheim arbeitet, der kann sich sicher sein, dass er einen sicheren Arbeitsplatz hat, was auch nach dem Höhepunkt der Pandemie nicht jeder von sich behaupten kann. 

Der Arbeitsmarkt kommt Bewerbern entgegen

Zwar muss so mancher Arbeitgeber auch heute noch um seinen Job zittern, doch wer aktuell arbeitslos wird, der hat äußerst gute Chancen, schnell wieder eine Anstellung zu finden. Denn vor allem in der Pflege, der Gastronomie und dem Hotelgewerbe sind die Arbeitgeber auf der Suche nach Arbeitskräften und geben auch Quereinsteigern häufig die Chance, sich beruflich neu zu orientieren. Fachkräfte aus IT-Berufen oder dem Marketing-Bereich brauchen sich bei der Jobsuche ebenfalls keine Sorgen zu machen und werden von den Unternehmen häufig sogar mit attraktiven Home-Office- oder Workation-Modellen und anderen Extras gelockt, um diese zu einem Wechsel des Arbeitgebers zu bewegen.  


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2