Arbeitsmarkt: Keine Überraschungen zum Jahresausklang

Verbraucher
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Zum Jahresende zeigte sich der Arbeitsmarkt im Main-Kinzig-Kreis insgesamt stabil. Dass im Dezember die Arbeitslosenzahlen ansteigen, ist nicht ungewöhnlich. Durch den Übergang ukrainischer Staatsangehöriger in den Rechtskreis des Sozialgesetzbuches (SGB) II fiel die Zunahme deutlicher aus, als es sonst in dieser Saison üblich ist; der Anstieg der Arbeitslosigkeit wäre sonst zurückhaltender gewesen“, so Markus Milke, Geschäftsführer der Hanauer Agentur für Arbeit, zu den am Montag veröffentlichten Daten.

„Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung hat sich im Vergleich zum vorhergehenden Quartal verringert, entwickelte sich aber auf längere Sicht hin zu einem Zuwachs. Den letzten Erhebungen vom Juni 2022 zufolge waren im Dienstleistungssektor Anstiege zu verzeichnen, während die Beschäftigung im produzierenden Gewerbe zurückgegangen ist.“

10.809 Personen waren im Dezember im Hanauer Agenturbezirk arbeitslos gemeldet, 453 mehr als im Vormonat und 859 mehr als im Dezember 2021. Daraus ergab sich eine Arbeitslosenquote von 4,7 Prozent gegenüber 4,5 Prozent im Vormonat. Im Dezember 2021 lag sie bei 4,3 Prozent.

Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit nach Rechtskreisen

3.135 Personen waren bei der Agentur für Arbeit Hanau im Dezember arbeitslos gemeldet, 267 mehr als im November. Im Vergleich zum Vorjahr ergab sich ein Rückgang von 73 Personen. 7.674 Menschen, 186 mehr als im Monat zuvor, waren beim Kommunalen Center für Arbeit im Dezember arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ergab sich ein Zugang von 932 Personen.

Bei der Arbeitsagentur sind Menschen arbeitslos gemeldet, die nach einer vorherigen Beschäftigung Arbeitslosengeld I erhalten. Arbeitslose, die keinen Anspruch (mehr) auf Arbeitslosengeld I haben und auf Leistungen der Grundsicherung (Arbeitslosengeld II, umgangssprachlich ‚Hartz IV') angewiesen sind, werden vom Kommunalen Center für Arbeit des Main-Kinzig-Kreises (KCA) betreut.

Die Entwicklung in der Hauptagentur und den Geschäftsstellen

In der Stadt Hanau waren 3.936 Menschen arbeitslos, 53 mehr als im November und 82 mehr als im Dezember 2021. Die Arbeitslosenquote stieg auf 7,6 Prozent gegenüber 7,5 Prozent im Vormonat (Dezember 2021: 7,4 Prozent). Im Bereich der Hanauer Hauptagentur waren 9.015 Personen arbeitslos, 300 mehr als im November. Die Arbeitslosenquote wuchs auf den Wert von 5,1 gegenüber 4,9 Prozent im Vormonat. Im Bereich der Geschäftsstelle Schlüchtern waren 1.794 Personen arbeitslos gemeldet, 153 mehr als im November. Die Arbeitslosenquote stieg auf 3,4 Prozent gegenüber 3,1 Prozent im Vormonat an.

Entwicklung nach Personengruppen

Im Dezember waren 5.608 Männer (320 mehr als im Vormonat und 241 mehr als im Vorjahresmonat) und 5.201 Frauen (133 mehr als im November und 618 mehr als im Dezember 2021) arbeitslos gemeldet. 1.215 Jugendliche unter 25 Jahren waren am Stichtag arbeitslos, 42 mehr als im Vormonat und 143 mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres. 2.148 über 55-jährige hatten im Dezember keine Arbeit, 147 Personen mehr als im Monat zuvor und 145 mehr als im Dezember des Vorjahres.

Langzeitarbeitslosigkeit

Als langzeitarbeitslos gelten Personen, die ein Jahr und länger arbeitslos sind. 3.847 Menschen waren im Dezember langzeitarbeitslos, 15 mehr als im November und 284 weniger als im Dezember 2021. 3.559 der Langzeitarbeitslosen waren im Rechtskreis SGB II (Grundsicherung) gemeldet und 288 in der Arbeitslosenversicherung im Rechtskreis SGB III. Insgesamt machten langzeitarbeitslose Männer und Frauen 35,6 Prozent aller Arbeitslosen aus.

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte

Nach den neuesten verfügbaren Zahlen vom Juni 2022 ergab sich mit 141.631 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten (SvB) am Arbeitsort ein Plus von 1,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. 

Im Produzierenden Gewerbe kam mit 44.940 Beschäftigten - verglichen mit dem Vorjahresquartal - ein Minus von 0,4 Prozent zustande. In den Dienstleistungsbereichen gab es mit 96.100 SvB eine Steigerung von 3,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Gemeldete Arbeitsstellen

3.031 offene Stellen waren im aktuellen Monat bei der Hanauer Arbeitsagentur zur Vermittlung im Bestand, das sind 4,1 Prozent mehr als im Vorjahr. 507 offene Stellen konnten vom Arbeitgeber-Service akquiriert und 834 Stellen erledigt werden.

arbeitslosmkkdez az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2