Eine EU-Richtlinie sieht vor, dass alle Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, bis spätestens 19. Januar 2033 sukzessive erneuert sein müssen. In Deutschland sind das etwa 43 Millionen Dokumente.

Dieses Jahr sind die Geburtsjahrgänge 1971 und jünger an der Reihe. Ältere Personen waren bereits zum Umtausch aufgerufen, können das aber noch nachholen. Wer die gesetzliche Frist versäumt, riskiert das Fahren mit einem ungültigen Dokument. Aus diesem Grund weist der Main-Kinzig-Kreis auf seinen besonderen Service am Wochenende hin. Zudem lässt sich hier der Umtausch mit einem Besuch auf dem Jubiläumsfest verbinden.

Das Umtauschmobil steht am Samstag von 13 bis 19 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr am Haupteingang des Landratsamtes, Barbarossastraße 24. Mitzubringen sind der alte Führerschein, ein gültiges Ausweisdokument und ein aktuelles biometrisches Passbild. Ein digitales Bild kann auch gegen eine Gebühr von sechs Euro vor Ort erstellt werden. Die Gebühr für den Führerscheinumtausch beträgt 30,40 Euro. Darin ist der anschließende Direktversand schon inbegriffen. Vor Ort ist nur eine bargeldlose Zahlung mit EC-Karte möglich.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2