Dazu hat sie im Main-Kinzig-Kreis vier Handysammelstationen eingerichtet.

„Unzählige Handygeräte liegen in unseren Schubladen. Das sind unzählige Möglichkeiten, schon einmal genutzte Rohstoffe wiederzubeleben und natürliche Ressourcen für kommende Generationen zu schonen. Vor allem die Weiterverwendung gebrauchter Geräte kommt der Umwelt zugute. Sollte das nicht mehr möglich sein, bleibt immer noch das fachgerechte Recycling.“ berichtet Günter Könitzer, stellvertretender Vorsitzender der GNA. Der wiederverwertbare Anteil an Metallen pro Gerät ist etwa einen Euro wert – doch die Menge macht es. Durch die Initiative der GNA konnten bis heute mehr als 28 Kilogramm Kupfer, 467 Gramm Silber, fast 80 Gramm Gold zurückgewonnen werden, dazu kommen viele andere Rohstoffe wie seltene Erden.

Handysammelstationen gibt es in den Kommunen Rodenbach, Langenselbold und Bad Orb:

  • Rathaus Bad Orb | Frankfurter Straße 2 | 63619 Bad Orb
  • Bürgerbüro im Rathaus Rodenbach | Buchbergstraße 2 | 63517 Rodenbach
  • Bürgerbüro im Rathaus Langenselbold | Schloßpark 2 | 63505 Langenselbold

Dort können zu den üblichen Öffnungszeiten Altgeräte abgegeben oder in die Handysammelboxen eingeworfen werden. Ehrenamtliche holen die Geräte regelmäßig ab und bereiten den sicheren Weitertransport zum Recyclingcenter vor. Wer möchte, kann das Team entlasten, indem vor Einwurf der Akku entfernt wird, der auch in die Sammlung geben werden kann. Die GNA stellt eine gesonderte Entsorgung sicher. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, entfernt zusätzlich seine SIM- und Speicherkarten und löscht persönliche Daten. Eine weitere Sammelstelle ist bei der Geschäftsstelle der GNA im Alten Pfarrgehöft von Niederrodenbach (Mühlstraße 11, 63517 Rodenbach), wo Handys persönlich abgeben oder in den Postkasten am Tor geworfen werden können.

Die gemeinnützige GNA setzt sich mit vielen Projekten für die Umwelt, den Naturschutz und die Artenvielfalt ein. Zur Unterstützung bittet die GNA um Spenden auf das Konto bei der Raiffeisenbank Rodenbach mit der IBAN: DE 75 5066 3699 0001 0708 00. Die GNA ist berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen. Mehr Informationen unter www.gna-aue.de.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2