Gelnhausen: Protest gegen Corona-Maßnahmen stößt auf Widerstand

Zirka 100 Menschen haben am Montagabend an einem „Lichterlauf zum Gedenken der Corona-Toten und Opfer der Maßnahmen“ teilgenommen. Organisiert hatte die Veranstaltung eine "Allianz Pro Grundgesetz - Bürgerinitiative zur Erhaltung unserer Grundrechte", die bereits mehrfach in Gelnhausen gegen die Corona-Maßnahmen protestiert hatte. Dem "Lichterlauf" entgegen stellte sich die Initiative „Hand aufs Herz“, eine parteiübergreifende Bürgerkampagne von Alexander Schopbach und Julia Hott, die sich für eine weltoffenes und tolerantes Gelnhausen einsetzt. Nach einer kurzen Kundgebung vor dem Rathaus auf dem Obermarkt empfingen diese Gelnhäuser die Teilnehmer Lichterlaufes, um sie "heimzuleuchten". Ein größeres Polizeiaufgebot sorgte dafür, dass es am Montagabend bis auf einige Wortgefechte ruhig blieb.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!