Gigabit-Ausbau im Main-Kinzig-Kreis: Jetzt rollen die Bagger

8.000 Grundstückseigentümer haben in den 19 Städten und Gemeinden im Main-Kinzig-Kreis, in denen die Breitband Main-Kinzig GmbH in den nächsten Jahren die Bagger rollen lässt, inzwischen ihre Einverständniserklärung erteilt, dass ein Glasfaserkabel direkt ins Haus verlegt werden darf. Das teilte Geschäftsführer Simone Roth beim offiziellen Spatenstich für das Projekt am Dienstag im Hasselrother Ortsteil Gondsroth mit. Über 50.000 Gebäude und über 80.000 Haushalte sollen bis 2026 ans Glasfasernetz angeschlossen sein. Hier weiterlesen