Abendbrot – ein echtes Stück Lebensqualität

Vogler
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Abendbrot, das war zu meiner Kindheit eine wunderbare Mahlzeit. Der Tag neigte sich, Hunger stellte sich ein und wenn dann ganz frisches Brot vom Bäcker auf dem Tisch stand, lief der ganzen Familie buchstäblich das Wasser im Munde zusammen.

Hans Konrad Neuroth

Dann ging es nicht um Gluten, Lactose oder halal, der einfachste Belag war oft der schmackhafteste. Da stellte sich zu keiner Zeit die Frage nach Allergien oder eventuellen Unverträglichkeiten. Ärztliche Untersuchungen erfolgte bestenfalls dann, wenn ernsthafte und anhaltende Beschwerden auftraten. Die Ursache war in der Regel nicht die Nahrung selbst, eher schon die konsumierte Menge. Heute Lassen sich die Menschen bei geringeren Unpässlichkeiten untersuchen. Besser lässt man das, sonst stellt sich vielleicht heraus, dass da wirklich nichts ist oder schlimmer noch, ein bislang unverdächtiges Organ erregt die Aufmerksamkeit des Arztes.

Brot in seiner vielfältigen Form ist beim klassischen Abendbrot ein Muss. Butter kann durchaus durch Margarine ersetzt werden, nahezu unersetzlich sind im Frühling hingegen frisch geschnittener Schnittlauch oder Radieschen. Im Verbund mit dem klassischen Sauerteig und der goldbraun gebratenen Kruste, ist das ganze ein Genuss der Extraklasse. In Hessen kommt noch eine ganz besondere Spezialität dazu: Handkäs´ mit Musik, also Zwiebeln, angemacht mit Essig und Öl und mit frischen Pfeffer aus der Mühle gewürzt.

Doch nicht allein zur Sommerszeit, nein auch im Winter wenn es schneit, ist Brot eine ausgezeichnete Grundlage, um den Tag kulinarisch eindrucksvoll und dennoch unkompliziert zu beschließen. Wurst, Schinken, Käse dazu ein paar Gürkchen, das erfreut nicht nur den Gaumen sondern trägt zum Wohlbefinden bei, besonders dann, wenn das Ganze in fröhlicher Runde einverleibt wird. Dann kann selbst ein Schmalzbrot zum besonderen Highlight werden, auch wenn moderne Ernährungswissenschaftler das möglicherweise aus einem anderen Blickwinkel betrachten.

Fazit: Abends muss es nicht immer ein großes „Dinner“ sein. „Abendbrot“ hat in Deutschland eine lange Tradition. Die überaus zahlreichen Brotsorten legen davon Zeugnis ab. Und wer noch mehr Abwechselung bei der Ernährung sucht, Schwarzbrot, Vollkornbrot, Ciabatta & Co. sind ebenfalls ein gute Grundlage für einen angenehmen Tagesausklang.

Zum Autor

Im Jahre 1971 startete Hans-Jörg Vogler (71) als nebenberuflicher Vereinsberichterstatter seine journalistische Karriere und nach Stationen als Redaktionsleiter und Publizist mehrsprachiger, internationaler Kundenmagazine sowie als Autor von vier Büchern ist der gelernte Redakteur bis heute in Biebergemünd als "Freier Autor" aktiv. Von 1977 bis 2001 gehörte Vogler - mit einer kurzen Unterbrechung - als CDU-Abgeordneter dem Main-Kinzig- Kreistag an und war zehn Jahre lang CDU-Fraktionsvorsitzender in Erlensee. Partei und aktiver Politik hat er seit langem den Rücken gekehrt. Seine enge Verbundenheit zu den lokalen Ereignissen hat er dabei auch im „Unruhestand“ nicht verloren.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2