DJK-Damen 1 glücklos bei erstem Heimspiel

Volleyball
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im ersten Landesligaheimspiel der Saison traten die Damen 1 der DJK Freigericht gegen die Mannschaften aus Rodheim und Kassel an.

djkheimneuseseins.jpg

Im erstmaligen Aufeinandertreffen mit den Damen des TV Jahn Kassel zeigten die Freigerichterinnen im ersten Satz deutliche Anzeichen von Nervosität und konnten diese erst gegen Ende des Satzes ablegen, so dass dieser deutlich mit 15:25 Punkten verloren ging. Im darauffolgenden Satz konnten sich die zahlreichen Zuschauer jedoch wieder einer spannenden Partie erfreuen. Teilweise spektakuläre Ballwechsel und eine tolle Aufholjagd der DJKlerinnen gestalteten den Satz ausgeglichen, leider konnte ein Satzball nicht genutzt werden und so setzten sich wiederum die Nordhessinnen mit 25:27 Punkten durch. Vom knappen Satzverlust beflügelt gestalteten die DJKlerinnen den dritten Satz äußerst spannend, dieses Mal aber mit dem glücklicheren Ende für die Heimmannschaft, die dank der Unterstützung der Fans, mit 28:26 gewannen.

Leider konnte die Spannung nicht gehalten werden, schnell lag man im vierten Satz zurück und musste sich mit 17:25 geschlagen geben. Fazit der Partie, ein sehr ansehnliches Spiel, das von der erfahreneren und konstanteren Mannschaft gewonnen wurde. Etwas mehr Konstanz und weniger Nervosität auf Seiten der DJK und die nächste Begegnung könnte hoffentlich noch spannender werden.

Im zweiten Spiel des Tages gegen die SG Rodheim erlebte der Trainer der DJK ein Déjà-vu ebenso wie im ersten Spiel war auch dieser erste Satz von Nervosität und Eigenfehlern geprägt, Ergebnis 14:25. Im zweiten Satz gelang es deutlich besser zu Angriffen zu kommen und sowohl Feldabwehr, als auch Annahme funktionierten gut, die resultierte in einem klareren Satzgewinn von 25:19. Der dritten Satz gestaltete sich zunächst ausgeglichen 6:6, dann riss der Faden der DJKlerinnen und Schwächen in Annahme und Angriff führten zu einem 6:15 Rückstand, der nicht mehr aufzuholen war. Der Satz endete 18:25. Im vierten Satz blieb leider die Annahme weiterhin hinter der gewohnten Qualität, der daraus entstandene 8 Punkterückstand konnte wiederum nicht aufgeholt werden, so dass auch dieser Satz 14:25 verloren ging. Endergebnis 1:3 . Fazit des Spiels, leider ist die DJK hinter ihren Möglichkeiten geblieben, es konnte nicht an das Leistungsniveau des ersten Spiels angeknüpft werden, hier wird sicherlich ein besseres Rückspiel in Rodheim abgeliefert werden. Leider haben die DJK Damen1  beide Heimspiele 1:3 verloren, aber trotz der Niederlagen ist die Stimmung weiterhin gut und der Spaß in der Landesliga zu spielen weiterhin vorhanden. War diese Etappe auch steinig, so ist die Vorfreude auf das nächste Spiel in der Landesliga ungetrübt, auf geht es mit frischem Mut am kommenden Sonntag nach Bergshausen.

Es spielten: Miriam Dörge, Tina Fleckenstein, Nadja Geppert, Christin Grüb, Elina Kazubski, Katharina Kuschel, Isa Mais , Maren Porsch, Sarah Porsch, Heike Steinleitner, Laura Strauß  und Christine Warburg.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner