Anzeige
Anzeige
Anzeige

tabfuehefjkfrei_az.jpg

Volleyball Landesliga Nord Frauen – 5. Spieltag 

Vor Beginn des 1. Spiels freuten sich die DJK Mädels über den Besuch des Unterstützers und Sponsors Uwe Herröder, der neue Trainingsjacken und T-Shirts überreichte. Zum Start der Partie zeigten die Johannesbergerinnen warum sie zu recht an der Tabellenspitze der Landesliga zu finden sind. Schnell lagen sie in Führung und verschafften sich mit wuchtigen Angriffen Respekt. Brauchten die Freigerichterinnen anfangs etwas um in den Satz zu finden, konnten sie doch Gegenhalten und im Verlauf des Satzes gelang es immer besser den Block zu stellen und ebenfalls druckvoll anzugreifen. Durch den anfänglichen Respekt fehlten jedoch am Ende die Punkte, so dass der 1.Satz mit 25:20 an Johannesberg ging. In den folgenden Sätzen wurde der Block Freigerichts immer besser und beide Teams zeigten viel Kampfgeist und teils spektakuläre Abwehraktionen. Es gelang den DJKlerinnen den 2. Satz mit 25:20 und den 3.Satz mit 25:18 für sich zu entscheiden. Doch so leicht wollte sich der Tabellenführer nicht geschlagen geben, mobilisierte im 4.Satz nochmals alle Kräfte und gewann diesen mit 25:16. Der 5.Satz musste die Entscheidung bringen und auch dieser war wiederum von Kampfgeist geprägt, schnell lagen die DJKlerinnen mit 8:2 Punkten in Führung, es gelang Johannesberg jedoch wieder auf 12:13 Punkte heranzukommen. 15:13 endete der Satz aus Sicht der Heimmannschaft, ein verdienter Sieg Freigerichts, die Johannesberg somit die erste Saisonniederlage abringen konnten. DJK Freigericht- SG Johannesberg 3:2!

Nach diesem 5 Satz-Krimi trafen die Freigerichterinnen im 2.Spiel auf die SG Rodheim1. Deutlich vom vorherigen Spiel gezeichnet hatten die DJKlerinnen wenig entgegenzusetzten und der 1.Satz ging mit 25:16 an die Rossbacherinnen. So schnell wollten sich die DJKlerinnen dann doch nicht geschlagen geben und es gelang ihnen unter Aufbietung aller Kräfte Satz 2 und 3 mit 25:22 und 29:27 zu gewinnen. Im 4.Satz war jedoch der Akku restlos leer und so endeten dieser mit 25:17 und Satz 5 15:5 für Rodheim. DJK Freigericht: SG Rodheim 1 2:3

„Trotz der Niederlage gegen Rodheim überwiegt der Stolz den Tabellenführer besiegt zu haben, so dass wir sehr zufrieden mit diesem Heimspieltag sind, den wir mit 10 Sätzen auch voll ausgereizt haben“, lautet das Fazit der DJKlerinnen.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2