Anzeige
Anzeige

An acht Stationen bearbeiteten die Kinder Aufgaben Rund um das Thema "Unter meinen Füßen - Reise zum Mittelpunkt der Erde". Dabei wurde ein Vulkan gebaut, der spektakulär ausbrach, Kleinstlebewesen aus der Erde gesucht und untersucht und Edelsteine aus dem Sandkasten gesiebt. An zwei Stationen konnten die Kinder Flugsaurier basteln oder Dinofiguren in die Vulkanlandschaft einbetten. Eine weitere Aufgabe war er es, abzuschätzen und zu markieren, wie weit der Mensch bis zum Erdkern vorgedrungen ist. Lars Weber aus Klasse 3 lag mit 12.000 Metern punktgenau auf der Lösung.

Die beliebteste Station war das Herstellen von Sand aus Stein. Versehen mit Schutzbrille, Hammer und Meißel klopften die Kinder mit viel Leidenschaft auf die großen Steine ein und die Kolleginnen merkten scherzhaft an, dass es sicher Zuspruch bei den Kindern fände, dieses Angebot für jede Pause vorzuhalten.

Die Schulleiterin, Sabina Kern, resümiert: "Es macht wirklich Freude, den Kindern dabei zuzuschauen, wie sie das offene Angebot annehmen und mit Eifer an den Stationen forschen. Nach den langen Monaten mit Fern- und Wechselunterricht weiß einfach jeder, dass das Lernen miteinander in Echt-Situationen nicht ersetzbar ist!“ Finanziert werden konnte der Projekttag durch di

forschertagaufenaugrun_az.jpg

Landesmittel aus dem Förderprojekt "Löwenstark der BildungsKICK".



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2