Anzeige
Anzeige

struktureklasseneun_az.jpg
struktureklasseneun_az1.jpg
struktureklasseneun_az2.jpg

Die Schwerpunkte in der 5. Klasse lagen darauf, die Anwendung und Nutzung von Microsoft Teams zu erproben. Die Schülerinnen und Schüler bearbeiteten differenzierte Aufgaben, sendeten diese an die Lehrkraft zurück und verglichen sie mit hinterlegten Lösungsblättern. Um Sicherheit in der Anwendung der Plattform zu erlangen, wurden die jüngsten Mitglieder unserer Schulgemeinde von ihren Patinnen und Paten tatkräftig unterstützt. Am folgenden Tag lag der Fokus auf der methodischen Erschließung eines langen Sachtextes, der dann in Form eines Spickzettelvortrages oder Plakates präsentiert wurde. Abschließend durchliefen die Schülerinnen und Schüler aufbauend auf einem individuellen Lerntypentest verschiedene Stationen. Vor allem der praktische Versuch zur Farbenlehre sowie das Rechenbingo wurden mit viel Freude durchgeführt und in der Evaluation per Teams durchweg sehr positiv bewertet.

Für die Jahrgangsstufe 7 ging es am ersten Tag darum, gemeinsam in kleinen Gruppen ein Flugobjekt zu planen, zu bauen und die Flugeigenschaften zu überprüfen. Dabei mussten vielfältige Kompetenzen wie Kreativität, Teamfähigkeit oder Problemlösefähigkeit unter Beweis gestellt werden. Aufbauend auf den Erkenntnissen einer gelungenen Gruppenarbeit erarbeiten die Schülerinnen und Schüler am folgenden Tag dann visualisierte Vorträge zu den Themen Gesundheit, Sport und Ernährung. Die Trainingstage endeten mit der Erstellung einer PowerPoint-Präsentation zu kleinen Themen, wobei der Fokus auf der formalen Gestaltung der Folien und der korrekten Einbindung lizenzfreier Bilder und korrekter Quellenangaben lag.

In Vorbereitung auf das anstehende Praktikum und unter Einbindung des allen Schülern bereitgestellten Berufswahlpasses standen die Trainingstage der Jahrgangsstufe 9 unter dem Motto „Berufs- und Studienorientierung“. Ausgehend vom Ablauf eines typischen Assessment-Verfahrens, das viele Firmen heute nutzen, um geeignete Bewerber für ihr Unternehmen zu finden, erörterten die Schüler individuelle Stärken und Schwächen, lösten eine Gruppenaufgabe und erstellten Ich-Präsentationen. Am zweiten Tag entwickelten die Schüler Strukturen, Cluster und Mindmaps zu unterschiedlichen Themen wie z.B. einem Auslandsjahr, Bundeswehr, FSJ, Ausbildung oder Work and Travel. Sehr positiv aufgenommen wurde die Durchführung der Debatte am Schlusstag unter der Leitfrage „Ist das Studium der erfolgreichere Weg im Leben?“ Pro- und Contra- Argumente abwägend und von Moderatorinnen und Moderatoren selbstständig geleitet, wurde angeregt und diszipliniert über die Leitfrage diskutiert. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich sehr gut in die Thematik hineindenken. Die für die Trainingstage verantwortliche Oberstudienrätin Tanja Relecker betont, dass es vor allem darum gehe, dass die Schüler für ihren persönlichen Planungsprozess Ideen und Denkanstöße bekommen, die sie bei ihrer weiteren Schul- und Berufsplanung weiterverfolgen können. Sehr zufrieden über die Ergebnisse der diesjährigen Trainingstage gilt ihr Dank allen Kolleginnen und Kollegen, die mit ihrem Einsatz das Methodentraining unterstützt haben.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2