Friedrich-August-Genth-Schule trifft Opernorchester Frankfurt

Wächtersbach
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die vor einem Jahr gegründeten Blasorchester der Friedrich-August-Genth-Schule in Wächtersbach konnten im vergangenen Oktober dem Opernorchester der Oper Frankfurt bei den Proben zusehen.

Anzeige


Das „Opern- und Museeumsorchester“ bietet Schulklassen Probenbesuche an und ermöglicht Interessierten dadurch den Einblick in die Arbeit eines Sinfonieorchesters und des Opernhauses am Willy-Brand-Platz in Frankfurt, das die Wächtersbacher Schule schon seit über 20 Jahren regelmäßig mit Schulklassen besucht. An zwei Tagen im Oktober nahmen jeweils 25 Schülerinnen und Schüler der Friedrich-August-Genth-Schule an einer Probe des Opernorchesters der Oper Frankfurt teil. Dieses Orchester spielt neben sämtlichen Opern im Opernhaus zusätzlich auch zehn Sinfoniekonzerte im Jahr in der Alten Oper Frankfurt.

Am Anfang des Tages holte die Musiktheaterpädagogin Iris Winkler die Gruppe am Hintereingang der Oper ab und führte sie zunächst in den Orchestergraben, wo die Orchestermitglieder während der Aufführungen spielen. Von dort konnten die Schülerinnen und Schüler die Bühne aus einer ganz besonderen Perspektive sehen und erlebten, wie die Bühnenarbeiter auf der Bühne die Kulissen für die Abendveranstaltung aufbauten. Besonders auffällig war der tonnenschwere “eiserne Vorhang”, der den Publikumsraum als Brandschutzvorrichtung vom Bühnenbereich der Oper trennt.

Danach ging es in das Foyer des dritten Rangs, wo ein Workshop zur Arbeit des Orchestermusikers stattfand. Dort erklärten zwei Musikerinnen ihre Instrumente und deren Besonderheiten, erzählten von ihrem Beruf im Orchester und beantworteten Fragen. Das Opernorchester mit etwa 120 Musizierenden probte dann mit einer jungen Gastdirigentin aus Österreich im Probenraum im sechsten Stock für ein bevorstehendes Konzert und die Genth-Schule durfte etwa 40 Minuten zuhören. Zum Abschluss zeigte Frau Winkler noch den Zuschauerraum der Oper.

Die Mitfahrenden erhielten an diesem Vormittag einen kompakten und sehr interessanten Rundumkurs in Sachen Opernhaus und Orchester, an den sie sich bestimmt lange erinnern werden. Das Fotographieren im Opernhaus wurde den Gästen aus Wächtersbach allerdings ausdrücklich verboten.

opernahusgentschu az


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2