Springsport, Kreismeistertitel und Goldene Reitabzeichen

Sport
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am zweiten Augustwochenende kamen Reitsportfreunde in Ronneburg voll auf ihre Kosten.

reitabzeichgold.jpg
reitabzeichgold1.jpg
reitabzeichgold2.jpg
reitabzeichgold3.jpg
reitabzeichgold4.jpg

Erneut ermittelte der Kreisreiterbund im Rahmen des dreitägigen Springturniers des RuF Ronneburger Hügelland seine Kreismeister der Leistungsklassen drei bis sieben sowie die Mannschaftskreismeister. Des Weiteren wurde den Zuschauern mit gleich zwei Springen der Klasse S* anspruchsvoller und spannender Sport geboten. Einen zusätzlichen Höhepunkt bot die außergewöhnliche Verleihung von gleich zwei „Goldenen Reitabzeichen“ an Dressurreiterin Birgit Hild und Springreiter Martin Řezníček – eine Ehre, die nur sehr erfolgreichen Reitern der schweren Klassen zuteil wird. Letzterer konnte sein Können in der „schweren Klasse“ des Springsports an diesem Wochenende gleich mehrfach unter Beweis stellen und gewann beide S*-Springen auf Ronneburger Boden.

„Wir sind sehr stolz, dass unsere Veranstaltung ein solch positives Feedback von Teilnehmern und Zuschauern erhält“, berichtete der erste Vereinsvorsitzende Dieter Ertl. „Wir werden natürlich nicht müde, jedes Jahr aufs Neue an unserem Angebot zu arbeiten und etwas zu verbessern.“ Belohnt wurde der bekannte Reitverein aus dem Ronneburger Hügelland mit vielen Teilnehmern und Zuschauern. Besonders am Samstag- und Sonntagnachmittag waren die Zuschauerreihen stets gut gefüllt und das Bewirtungsangebot so gut genutzt, dass beispielsweise die Flammkuchenhütte bereits Sonntagmittag ausverkauft war. Auch die Reiterparty am Samstagabend mit liebevoll dekorierter Eventhalle, war erneut sehr gut besucht. Neben der Bewirtung und den Festlichkeiten stand natürlich vor allem der Springsport im Mittelpunkt. Hier konnte vor allem Řezníček vom RFV Nidda einige Glanzlichter setzen: Er gewann nicht nur beide S*-Springen, sondern belegte auch gleich noch Platz zwei im S*-Springen sowie u. a. Platz neun bei der Springprüfung der Klasse M*. Als Auszeichnung für seine sportlichen Leistungen durfte der Reiter dann am Sonntagmittag das „Goldene Reitabzeichen“ in einer sehr emotionalen wie unterhaltsamen Zeremonie entgegen nehmen. Anders als alle anderen Reitabzeichen kann das „Goldene“ nicht durch eine Prüfung, sondern nur durch sportliche Erfolge erworben werden. Das Goldene Reitabzeichen verdient, wer sich in einer Vielzahl an Prüfungen bewährt hat. Ihm zur Seite stand Dressurreiterin Birgit Hild, die sich diese besondere Ehre ebenfalls mit zahlreichen Siegen in Dressurprüfungen erritten hatte und als Übergabeort für ihr „Goldenes“ das Turnier ihres Heimatvereins ausgewählt hatte. Strahlend nahmen beide Sportler die Ehrung entgegen und präsentierten zudem auf ihren Pferden ihr Reiterliches Können während einer Laudatio. Hier bewiesen sie echte Showqualitäten, als Hild Dressurlektionen der schweren Klasse vorführten und Springreiter Řezníček diese auf seinem Pferd nachritt.

Kreismeister des Main-Kinzigtal

Im Anschluss an das spannende S*-Springen am Sonntagmittag fand auf dem festlich geschmückten Turnierplatz zudem die Ehrung der Kreismeister des Kreisreiterbundes Main-Kinzigtal statt. Besonders die Reiter des gastgebenden Vereins hatten hier nach drei sehr erfolgreichen Prüfungstagen die Nase vorn und viele Schleifen konnten auf heimischem Boden verbleiben. Bei der Ehrung der Mannschaftskreismeister Klasse A freuten sich gleich acht Reiter des RuF Ronneburger Hügelland, da zwei Mannschaften des Vereins Rang eins und zwei belegten und allen Beteiligten gleich eine Sektdusche auf dem Podest gönnten. Bronze ging hier an die Mannschaft des RC Altenstadt. Bei den Nachwuchsreitern der Leistungsklasse sieben strahlte mit Naira Inaya Lindenberger erneut eine Reiterin aus dem Ronneburger Hügelland auf dem obersten Podest. Ihr zu Seite kamen auf Platz zwei Amelie Ganz von der RSG Bindsachsen sowie auf Rang drei Lisa Marie Lauer vom RFV Steinau. Die Erfolgswelle der Ronneburger Reiter riss auch in den Leistungsklassen sechs und fünf nicht ab: In „LK sechs“ gewann Nadja Hruby vom RuF Ronneburger Hügelland vor Marlene-Christine Meyke aus Neuberg und Hendrik Distel vom RFV Büdingen. In Klasse fünf erhielt Marie Goldschmidt die Kreismeisterschaftsschärpe und gewann damit knapp vor ihrer Ronneburger Vereinskollegin Michelle Jeanrond. Bronze ging in dieser Leistungsklasse an Ron Neumaier von den Langenselbolder Pferdefreunden. Der Sieg in Leistungsklasse vier ging mit Antonia Ganz an eine Reiterin der RSG Bindsachsen. Silber holte Lene Traxel vom gastgebenden Verein und über Bronze freute sich eine Reiterin des RFV Steinau, Jana Hach. IN der höchsten, geehrten Leistungsklasse drei, holten erneut zwei Reiter des RuF Ronneburger Hügelland Gold und Silber: Ingo Jungblut erhielt die Kreismeisterschaftsschärpe und siegte vor Vereinskollege Marco Löw. Yannik Paulsen von der RSG Fasanenhof erhielt die Medaille für den dritten Platz.

Foto: Dreimal Gold: Springreiter Martin Řezníček siegte nicht nur in beiden S*-Springen der Ronneburger Reitertage, sondern erhielt zudem auch sein „Goldenes Reitabzeichen“. (Foto: Katja Noll)
Foto: Strahlend blauer Himmel, Burgpanorama und spannender Springsport – das große Reitturnier des RuF Ronneburger Hügelland erfreut sich nicht zu unrecht auch unter weniger springsporterfahrenen Zuschauern großer Beliebtheit. (Foto: Katja Noll)
Foto: Springreiter Martin Řezníček und Dressurreiterin Birgit Hild strahlten bei der Übergabe des Goldenen Reitabzeichens um die Wette, (Foto: Rudolf Freibinger)
Foto: Im Rahmen des Ronneburger Springturniers wurden auch die Kreismeister des Kreisreiterbundes Main-Kinzigtal ermittelt – auf dem Foto zu sehen die drei Geehrten der Leistungsklasse sieben. (Foto: Katja Noll)

Text und Bild: Katja Noll

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS