Aileen Stenzel: Der Defektteufel schlug zu

Sport
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die gut 800 Km nach Přerov in Tschechien, lohnten sich in dem Sinn nicht unbedingt für das Autocross Racing Team um Aileen Stenzel aus Wächtersbach.

defektstentel.jpg

Lief es im Training der Autocross Europameisterschaft noch sehr gut, so zeigte sich im ersten Lauf, dass die Getriebe-Übersetzung nicht die beste für diese schnelle Strecke war und dies wurde dann geändert. Bei der Änderung an ihrem Trackline-Buggy wurde zudem noch ein defektes Lager an der Hinterachse festgestellt, sodass die junge Mediasport-Pilotin den zweiten Wertungslauf nicht in Angriff nehmen konnte. Zu guter letzt brach das Differential des Antriebs im dritten Lauf und damit war das Finale abgehakt.

Aileen nach dem Rennen: „ Es ist sehr schade und an diesem Wochenende hatte es mit meinem Buggy nicht sollen sein, aber wir fahren am Limit. Das Auto und die Teile werden auf den Strecken sehr beansprucht und wie schauen jetzt nach vorne“. Für das Autocross Team Stenzel geht es am 14/15.09.2019 in Saint Igny de Vers in Frankreich weiter.

Foto: Joachim Röder
Text: Joachim Röder

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner