Autocross-EM: Aileen Stenzel fuhr ins Finale

Sport
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im 730 Km entfernten Saint Igny de Vers in Frankreich, lief es endlich wieder mal zufriedenstellend für die junge Pilotin Aileen Stenzel aus Wächtersbach.

stenzelfrankreich.jpg

Bei den Besten der Besten der Autocross-Europameisterschaft, fuhr sie in den Vorläufen einen sechsten, einen fünften und einen vierten Platz ein und qualifizierte sich damit auf Anhieb für den Finallauf. Das zeigt, dass sie immer besser mit ihrem neuen Trackline-Buggy zurechtkommt und der Defektteufel schlug diesmal nicht zu. Einen Wermutstropfen gab es dennoch für die Mediasport-Pilotin und das trübte ein bisschen das gute Renn-Wochenende. Es wurde mit den Reifen gepokert, was leider eine Fehlentscheidung war und am Ende nur Platz 10 heraussprang.

Aileen nach dem Finale: „Mein Team und ich waren mit dem ganzen Wochenende sehr zufrieden und ich konnte mich von Lauf zu Lauf steigern. Der Patzer mit den Reifen war halt unser Ding, aber es hätte genauso gut anders ausgehen können. Wir schauen jetzt nach vorne.“

Das Racing Team Stenzel fährt anschließend zum 450 Km entfernten Maggiora in Italien und bestreitet dort den letzten Europameisterschaftslauf in diesem Jahr.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner