Fünf neue Meister des Ju-Jutsu beim KSC Hanau

Sport
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Vergangenen Samstag fanden die Landesgürtelprüfungen im befreundeten Landesverband in Sachsen-Anhalt statt.

meisterkschanau.jpg

Gleich fünf Sportler des Kampf- und Sportclub Hanau unterzogen sich der Prüfung zum ersten Meistergrad. Unter ihnen befanden sich Max Strauch und Vizeweltmeister Timon Kaeppel, die beide erst in der vorherigen Woche bei den Ju-Jutsu Weltmeisterschafen in Abu Dhabi kämpften. Am Freitagabend reisten neben den WM-Teilnehmer zudem Kim Gottwald, Patrick Sagorski, Jan Deparade und ihr Trainer Jens Gottwald zur Prüfung in Zeitz an. Nach einem ruhigen Frühstück, bei dem jeder Athlet nochmals seine Techniken im Kopf durchging, war es nun an der Zeit der Prüfungskommission ihr Können zu zeigen.

Zuerst wurden verschiedene Kombinationen aus freier Bewegung abgefragt. Für die erfahrene Wettkampftruppe war dies eine leichte Prüfung und alle zeigten verschiedene Schlag-, Wurf-, und Festlegekombinationen. Danach wurden verschieden Atemi- (Schläge und Tritte), Hebel-, und Wurftechniken aus dem Selbstverteidigungsbereich von den Schwarzgurtanwärtern verlangt.  Bei der Waffenabwehr mussten sich die noch Lehrlinge gegen Messer- sowie Stockangriffe verteidigen. Der schwierige Aufgabenbereich wurde von allen fünf KSClern meisterlich absolviert. Zwischen dem ersten Meistergrad und den Prüflingen stand nun nurnoch die freie Selbstverteidigung gegen gleich zwei Angreifer. Doch auch diese Aufgabe konnten die erfahrenen Wettkämpfer, die es gewohnt sind frei und spontan zu agieren, nicht stoppen.

Nach der erfolgreich bestandenen Prüfung überreichte Silvio Klawonn und das Prüfungskomitee feierlich die erworbenen Schwarzgurte. Nun sind die Fünf Hanauer ebenfalls Meister des Ju-Jutsu, was auch eine größere Verantwortung und Vorbildfunktion mit sich bringt, wie Klawonn erläuterte. Anschließend wurde bei einer Tasse Kaffe und kleinen Snacks der gemeinsame Erfolg gefeiert. „Ein großen Dankeschön geht an Silvio und das Team des KSG Zeitz. Die Organisation war wie jedes mal super und wir wurden herzlich bei unserem befreundeten Verein empfangen. Ich bin stolz auf meine Schüler und ihre Errungenschaft, jeder von ihnen hat sich den schwarzen Gürtel mehr als verdient!“ Kommentiert Jens Gottwald abschließend.

„Trotz kurzer Übungszeit, besonders für unsere WM-Teilnehmer, konnten wir alle Dank der guten und effektiven Vorbereitung durch unseren Trainer Jens Gottwald den ersten DAN mit Bravour bestehen.“, so der 1. Vorsitzende des KSC Hanau Jan Deparade. Kim Gottwald, Max Strauch und Timon Kaeppel können dieses Wochenende bei der ersten Fight Night in Hanau nicht nur ihr Technikwissen, sondern auch ihre Wettkampffertigkeiten beweisen.

Foto (von links): Max Strauch, Kim Gottwald, Timon Kaeppel, Jan Deparade, Patrick Sagorski.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner