Grasbahnrennen in Neuenhaßlau mit Zuschauern

Sport
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am kommenden Wochenende (3./4. Oktober) ist es soweit: Das 3. Grasbahnrennen des MSC Neuenhasslau «der Neuzeit» findet mit vollem Rennprogramm am Feiertag und am Sonntag auf dem Kinzigtalring in Neuenhaßlau statt.

grasbahnzuschuanhlau.jpg
grasbahnzuschuanhlau1.jpg
grasbahnzuschuanhlau2.jpg

Und zwar als eine der ersten Sportveranstaltungen in der Region mit Zuschauern. Nach Einreichung eines ausgeklügelten Hygienekonzeptes des Motorsportclubs beim Main-Kinzig-Kreis gab es grünes Licht für die Zulassung einer begrenzten Zahl von Zuschauern zum DIE HINTERHOFWERKSTATT DMV Grasbahnrennen Neuenhasslau. Alle Vorschriften der Covid19-Schutzbestimmungen gelten während des Wochenendes auf dem Renngelände. So gibt es, wie inzwischen schon gewohnt, Maskenpflicht an den Kassen, im Versorgungsbereich, in den Toiletten und für die Teilnehmer im Fahrerlager. Auch das Gebot des Abstandhaltens gilt natürlich bei der Rennveranstaltung.

Auf das üblichen Rahmenprogramm hat der Verein in dieser besonderen Situation verzichtet: Im Mittelpunkt steht der Motorsport. An den zwei Tagen starten Fahrer und Fahrerinnen in mehr als 40 Rennläufen in den Klassen Seitenwagen, B-Lizenz Solo, Oldies um den DMV Oldie Supercup, Quads in sechs Klassen und die so beliebten Speedkarts. Quads und Karts bestreiten den vierten Lauf zur MAXXIS REIFEN Deutschen DMV Shorttrack Quad Meisterschaft.  

Das Hauptaugenmerk der meisten Fans liegt auf der Seitenwagenklasse: Hier starten acht Gespannteams aus ganz Deutschland in acht Vorläufen und zwei Finalrennen um den Tagessieg. Gute Chancen, ganz vorn zu sein, rechnen sich die beiden MSC-Gespanne Imanuel Schramm/Frank Schiemer und Moritz Straub/Patrick Löffler aus. In den Quadklassen sind mit Marlon Dreier (17 Jahre) in der Klasse 4 und Neuenhasslaus jüngster Quadpilot Tavis Hinz (13) zwei Fahrer mit guten Chancen auf Podiumsplätze dabei.

Schon am Samstag (3. Oktober) gibt es ein volles Rennprogramm. Nach dem Training um 14 Uhr gibt es bereits 14 Rennläufe der Oldies um den DMV Oldie Supercup, der Quads und der Speedkarts. Am Sonntag beginnt das Training der Solo- und Seitenwagenklasse um 9.30 Uhr und ab 11.15 geht das Rennprogramm weiter. Nicht weniger als 39 Rennen mit den Maschinen ohne Bremsen sind für den Sonntag geplant. Personalisierte Tickets kann man noch bis Dienstag (29.9., 24.00 Uhr) über die Webseite des Vereins msc-neuenhasslau.de oder die Facebookseite facebook.com/msc neuenhasslau buchen.

Der Restbestand an Karten geht dann am 3. und 4. Oktober an die Tageskassen. Mit dem größeren Zuschauerandrang ist für die Hauptrennen am Sonntag zu rechnen, wobei auch am Samstag an der Tageskasse noch Karten für das gesamte Wochenende erhältlich sind. Am Samstag, 10. Oktober, also nur eine Woche nach dem Grasbahnrennen, findet auf dem Kinzigtalring das 6. DIE HINTERHOFWERKSTATT DMV Mofarennen Neuenhasslau statt. Für den Finallauf des DMV Mofacups 2020 gibt es Tickets ausschließlich an der Tageskasse.

Zeitplan

Samstag, 3. Oktober

12.00 – 14.00 Uhr   Papierabnahme, technische Abnahme

13.50 Uhr                  Fahrerbesprechung

14.00 Uhr                  Freies Training, Oldies, Quads + Speedkarts

14.45 Uhr                  Freies Training Seitenwagen + B-Lizenz Solo

15.00 Uhr                  Pflichttraining, Oldies, Quads + Speedkarts

15.30 Uhr                  Freies Training Seitenwagen + B-Lizenz Solo

15.45 Uhr                  1. Lauf DMV Oldie-Cup (Rennen A)

15.50 Uhr                  Bahndienst

16.00 Uhr                  1. Wertungsdurchgang Quad Kl. 1, 2, 5 (Rennen B, C, D)

2. Lauf DMV Oldie-Cup (Rennen E)
3. Wertungsdurchgang Quad Kl. 3, Kart, Kl. 4 (Rennen F, G, H)
4. Lauf DMV Oldie-Cup (Rennen I)
Freies Training Seitenwagen + B-Lizenz Solo

4., 5. Und 6. Lauf DMV Oldie-Cup (Rennen J, K, L)

Ca. 17.30 Uhr          Rennende, Siegerehrung DMV Oldie-Cup

Sonntag, 04. Oktober

08.00 – 10.00 Uhr   Papierabnahme, technische Abnahme

09.15 Uhr                  Fahrerbesprechung

09.30 Uhr                  Freies Training B-Lizenz Solo + Seitenwagen

10.00 Uhr                  Warm-up Quads und Speedkarts

10.30 Uhr                  Pflichttraining B-Lizenz Solo + Seitenwagen

11.00 Uhr                  Bahndienst

11.15 Uhr                  2. Wertungsdurchgang Quads und Speedkarts (Rennen 1 -7)

12.00 Uhr                  Mittagspause

13.00 Uhr                  Opening / Fahrervorstellung

13.30 Uhr                  Rennen 8 – 41

Ca. 17.00 Uhr          Siegerehrungen im Festzelt

Fotos: Jens Schwarz

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2