Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mittlerweile hat das Wettfieber auch deutsche Sportfans gepackt. Immerhin 2,1 Millionen Menschen haben 2014 online gewettet und sich einen Gewinn versprochen, ermittelte das Statistikportal statista. Und auch für Wettanbieter ist dies ein lukratives Geschäft. 2019 wurde hierzulande ein Umsatz von 6,8 Milliarden Euro erwirtschaftet. Die Gründe für den Erfolg liegen insbesondere im Wettangebot. Denn mittlerweile müssen Wetten nicht mehr vor Ort abgegeben werden, sondern lassen sich problemlos über Handy oder PC an den Buchmacher übermitteln.

Der stationäre Sportwettenmarkt – ein Überblick

Seit Juli 2012 ist in Deutschland die neue Glücksspielregulierung in Kraft getreten. Zusammengefasst sieht diese vor, dass hierzulande lediglich 20 Sportwettenanbieter eine Lizenz für das Sportwettenangebot erhalten. Die Sportwettenregulierung belegt die Buchmacher zum Teil mit strengen Auflagen für Live-Wetten, bestimmt Limits bei den Wetteinsätzen und besteuert die Einnahmen.

UFC Sportwetten

Auch aus diesem Grunde vermitteln Buchmacher ihre Wetten zunehmend über das Internet. Denn hierdurch ergeben sich sowohl für Buchmacher als auch für begeisterte Sportfans enorme Vorteile. Getippt werden kann mittlerweile fast auf alle Sportarten - auch Boxen wird dabei immer beliebter und man kann dabei unter anderem auf auf UFC Kämpfe wetten.

Online-Wetten sind das Nonplusultra

Sich für die Online-Wette und gegen den Besuch im Wettbüro zu entscheiden, hat oft dann Vorteile, wenn bei einem Anbieter gewettet wird, der seinen Sitz nicht in Deutschland hat oder über keine offizielle Sportwettenlizenz verfügt. Die Online-Buchmacher entziehen sich hierdurch dem Zugriff des Fiskus und zum Teil auch der Sportwettenregulierung.

  • Steuervorteile: Für jede Wette, die auf deutschem Boden abgegeben wird, ist eine Pauschale von 5 Prozent an das Finanzamt abzuführen. Alle stationären Wettbüros erheben diese Grundsteuer. Bei Online-Buchmachern entfällt diese mitunter. Viele Wettanbieter fordern den Wettbetrag nicht vom Kunden ein, sondern kommen selbst für die Zahlung auf oder erheben nur einen Anspruch bei einem erfolgreichen Wettschein.

Manch ein Online-Buchmacher verlangen sogar gar keine Wettsteuer. Wettanbieter mit Sitz in Steuerparadiesen wie Gibraltar oder Malta verzichten komplett auf eine Besteuerung, bewegen sich in Deutschland aber auch nur bedingt im rechtlichen Rahmen. Auch was die Provision anbelangt, fallen diese bei Online-Buchmachern geringer aus.

  • Besseres Wettangebot: Stationäre Wettbüros bieten in der Regel nur ein begrenztes Angebot an Sportarten und Wetten. Aus verwaltungstechnischen Gründen fokussieren sich die meisten Buchmacher auf Großereignisse und bekannte Sportarten. Ganz anders bei Online-Wetten: Hier sind nicht nur für jede einzelne Partie unterschiedliche Wettangebote vorzufinden, auch wer auf Randsportarten wie Bowling, Reitsport oder Snooker wetten will, kann dies im Regelfall nur im Online-Wettbüro.
  • Komfort und Flexibilität: Ob nun am Desktop-PC, bequem auf der Couch mit dem Tablet oder sogar unterwegs: Online-Buchmacher sind 24 Stunden am Tag und an jedem Ort erreichbar. Dies gewährleistet für Sportfans ein ungeahntes Maß an Komfort und Flexibilität, denn so können Wetten ganz einfach rund um die Uhr abgegeben werden, hingegen Spieler bei stationären Wettbüros vor Ort sein und sich an Öffnungszeiten halten müssen. Außerdem kann man sich vor einem Boxtipp online informieren, wer zum Beispiel aktuell die besten die besten MMA Kämpfer sind.

Stationäre Wettbüros bringen nicht nur Nachteile

Die Vorteile bei Online-Wetten bedeuten aber nicht zwangsläufig, dass das Wettbüro um die Ecke ausgedient hat. Für viele Menschen ist der persönliche Kontakt zum Buchmacher noch immer enorm wichtig. Es gibt aber auch durchaus weitere Vorteile, wenn der Wettschein persönlich eingereicht wird.

  • Direkte Auszahlung: Wer Wert darauf legt, einen möglichen Gewinn umgehend in den Händen zu halten, ist bei stationären Anbietern gut aufgehoben. Im Gegensatz zur Wette im Internet erfolgt die Auszahlung in bar und Gewinne können sofort eingestrichen werden.
  • Regulierung und Limits: Wer oft gewinnt, muss damit rechnen, dass Online-Buchmacher einem Limits auferlegen, wodurch die Gewinnchancen und –spannen eingeschränkt werden können. Zwar sind Wetten mit höheren Geldbeträgen bei Online-Anbietern in der Regel problemlos möglich, wer viele Gewinne einstreicht, kann vom System erfasst und vom Wettangebot ausgeschlossen werden – ein Nachteil, der im realen Wettbüro kaum denkbar ist, wo der Anbieter persönlich und individuell entscheidet.

Online und offline Wetten – der direkte Vergleich

Selbstverständlich lassen sich Vorteile und Nachteile nicht pauschalisieren und gelten nicht für jeden Online-Wettanbieter oder jedes stationäre Wettbüro. Auch aus diesem Grunde ist ein Vergleich von Wettanbietern zwingend notwendig, auch um die bestmöglichen Quoten zu ermitteln.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2