Anzeige
Anzeige

LappJudo2511_jk.jpg

Das, trotz strenger Corona-Auflagen, gut besuchte Turnier fand in der Sigi-Sterr-Budohalle des TSV München-Großhadern statt. Die Kämpfe fanden in zwei Blöcken statt. Zunächst begannen die leichteren Gewichtsklassen am Vormittag, die schwereren folgten am Nachmittag. Neben den ohnehin schon strengen Corona-Auflagen waren die Kämpfer und Trainer angewiesen, während des gesamten Turniers FFP2-Masken zu tragen, die nur zum Aufwärmen und Kämpfen abgenommen werden durften. Zusätzlich war die NADA mit mehreren Personen in der Halle vertreten und führte stichprobenartige Dopingkontrollen durch. In dieser Saison ist die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft in Stuttgart nur über die Rangliste möglich; nicht wie üblich über die Südwestdeutsche Meisterschaft, die ohnehin abgesagt wurde.

Für den JC Wächtersbach startete Nathalie Lapp in der Gewichtsklasse -78kg. Mit dem dritten Platz holte sie sich nicht nur eine Medaille, sondern qualifizierte sich auch für die Deutsche Meisterschaft 2022 in Stuttgart. Verletzungsbedingt konnte sie sich nur schwer gegen ihre Gegnerinnen durchsetzen; dennoch schaffte sie es, ihren Gegnerinnen gut standzuhalten. Ziel ist nun auf dem nächsten Ranglistenturnier in Lünen eine weitere Platzierung zu erkämpfen.

Weitere Informationen zum Schnupperkurs, Judo- und Ju-Jutsu-Sport finden sich unter www.jc-waechtersbach.de



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2