TSGE Floorballer erobern Tabellenspitze

Sport
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die 1. Herren-Großfeld-Mannschaft der TSG Erlensee hat am vergangenen Samstag einen ganz wichtigen Sieg im Kampf um die Tabellenspitze eingefahren.

danieltack az

danieltack az1

danieltack az2

danieltack az3

danieltack az4

danieltack az5

Mit 9:4 siegte das Team in der heimischen Großsporthalle gegen die Frankfurt Falcons.

Alles war angerichtet in der Erlenseer Großsporthalle. Am 29. Januar trafen die beiden besten Mannschaften der Regionalliga Hessen aufeinander: Die Frankfurt Falcons, zu diesem Zeitpunkt Tabellenführer mit einem Punkt Vorsprung, gegen die TSG Erlensee. Nach dem Aufstiegsdrama der letzten Saison und der knappen Niederlage nach Verlängerung der TSGE im Hinspiel im Oktober (6:7 n.V.) war die Partie mit besonderer Spannung erwartet worden. Ein hitziges und emotionales Duell garantiert.

Den besseren Start in die Partie erwischte die TSGE: Angetrieben von den lautstarken Heimfans ging das Team nach sieben Minuten durch einen abgefälschten Schuss von Topscorer Dominik Rudin, der irgendwie den Weg über den Frankfurter Torhüter hinweg ins Tor fand, in Führung. Danach blieben einige Minuten lang Chancen auf beiden Seiten ungenutzt. Allerdings traf Frankfurt nach 16 gespielten Minuten zum 1:1 Ausgleich. Doch die TSGE ließ sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und antwortet nur 45 Sekunden später durch einen Treffer von Niklas Grünewald auf Zuspiel von Daniel Tack. Mit dem Stand von 2:1 ging es in die erste Drittelpause.

Nach 10 Minuten Pause startet die TSGE dann perfekt ins 2. Drittel: Daniel Tack und Patrick Trageser trafen jeweils auf Zuspiel von Dominik Rudin zum 3:1 und 4:1. Die Falcons waren sichtlich verunsichert und nahmen direkt ihre Auszeit, um den Lauf der Erlenseer zu brechen. Dieser Schachzug wirkte allerdings nicht. Im Gegenteil: Die TSGE spielte sich in einen Rausch und baute ihre Führung bis zur 40. Spielminute auf 8:1 aus. Kurz vor Ende des 2. Drittels traf Frankfurt noch zum 8:2 Pausenstand.

In der letzten Unterbrechung schwor sich das Team noch einmal ein, um Frankfurt keine Hoffnung auf ein Comeback zu machen. Zwar trafen die Falcons nach etwa anderthalb Minuten zum 8:3, doch echte Unsicherheit war auf Seiten der TSGE nie zu spüren. Abgezockt ließen die Erlenseer den Ball in den eigenen Reihen laufen, waren physisch präsent und die Uhr lief gnadenlos gegen die Frankfurter. Auch das 8:4 der Frankfurter nach 51 Minuten brachte die TSGE nicht aus dem Konzept. Dominik Rudins Treffer zum 9:4 Endstand vier Minuten vor dem Ende in eigener Unterzahl war schließlich ein würdiger Abschluss eines grandiosen Spiels.

Somit ist die 1. Herrenmannschaft der TSG Erlensee 1874 e.V. – Abt. Floorball der neue Tabellenführer der Regionalliga und hat nun zwei Punkte Vorsprung auf die Frankfurt Falcons. Um den Meistertitel zu sichern, darf sich das Team in den verbleibenden fünf Saisonspielen allerdings keinen Punktverlust erlauben.

Für die TSGE I waren folgende Spieler/innen im Einsatz: Im Tor Noah Pongratz, sowie auf dem Feld Johannes Herrmann (1 Assist, 2 Strafminuten), Philipp Weytkunat, Dominik Rudin (4 Tore, 2 A), Daniel Tack (2T, 2A), Benjamin Rudin (1T), Eileen Traxel, Niklas Grünewald (1T, 1A), Patrick Eichner (2 Min), Nils Feuer, Kapitän Patrick Trageser (1T, 1A), Sven Berg (4 Min) und Max Kaltschnee.

2. Großfeld-Mannschaft ebenfalls erfolgreich

Auch die 2. Großfeld-Mannschaft feierte am Samstag einen wichtigen Sieg gegen die direkte Konkurrenz: Gegen den Tabellenletzten, die SG Mainz/St. Wendel, gewann die Mannschaft mit 4:2. Nach einem starken ersten Drittel, indem sich das Team eine 3:0 Führung erspielte, wurde das Spiel gegen Ende zu einem echten Nervenkrimi. Im 2. Drittel verpasste es die TSGE, ihre Chancen zu nutzen und ihre Führung auszubauen. Die SG Mainz/St. Wendel verkürzte postwendend auf 3:1. Mit diesem Spielstand ging es in die letzten 20 Minuten. Im 3. Drittel blieb es lange bei der 3:1 Führung für die TSGE, jedoch traf die SG Mainz/St. Wendel gut fünf Minuten vor dem Ende zum 3:2. Das Zittern begann. Gut drei Minuten vor der Schlusssirene stellte Florian Rudin auf Zuspiel von Emily Birnbaum den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her, welcher der Mannschaft wieder Sicherheit gab. Auch mit leerem Tor und zusätzlichem Feldspieler gelang dem Gegner kein weiterer Treffer mehr und die zweite GF-Mannschaft der TSGE feierte ihren dritten Saisonsieg. Mit neun Punkten hat das Team sich deutlich von der direkten Konkurrenz abgesetzt und steht aktuell auf dem 6. Tabellenplatz. Auf Platz 7 folgt die SG Marburg/Gießen mit zwei Punkten und die SG Mainz/St. Wendel bleibt mit einem Punkt weiterhin das Tabellenschlusslicht.

Für die TSGE II waren folgende Spieler/innen im Einsatz: Im Tor Maja Borchers und Jan Claus Windirsch, sowie auf dem Feld Kapitänin Lea Berg, Justus Dietz (1 Assist), Lea Borchers, Lena Schmidt, Florian Rudin (2 Tore, 1A), Chantal Emilia Rieple (1T), Vivien Garzorz, Nelia Müller, Inga-Luise Rudin (1T), Felix Then, Tim Kraushaar (2 Strafminuten), Mike Herrmann und Emily Birnbaum (1A, 4 Min).

"Wir bedanken uns bei allen Helfern und Fans, die unsere beiden Mannschaften lautstark unterstützt haben und einen großen Teil dazu beigetragen haben, dass alle sechs Punkte in Erlensee bleiben! Beide Teams widmen ihre Siege unserem verstorbenen Ehren-Fan Reinhold Baron, der in der vergangenen Woche im Alter von 87 Jahren verstorben ist", teilt der Verein mit.

Verfasst von Niklas Grünewald
Bilder: Wolfgang Racek