Floorball-Damen feiern Hessenmeisterschaft

Sport
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das Damen-Kleinfeld-Team der TSG Erlensee 1874 e.V. – Abt. Floorball hat am vergangenen Sonntag in der heimischen Großsporthalle die Hessenmeisterschaft gefeiert.

hessenfloordamen az

hessenfloordamen az1

hessenfloordamen az2

hessenfloordamen az3

hessenfloordamen az4

hessenfloordamen az5

hessenfloordamen az6

hessenfloordamen az7

Die Mannschaft ging als Tabellenführer in den letzten und entscheidenden dritten Spieltag der Regionalliga Hessen Kleinfeld und benötigte nur noch einen Punkt aus zwei Spielen, um den Titel aus der Saison 2019/2020 zu verteidigen.

Bereits im ersten Spiel ließen die TSGE Damen keine Zweifel aufkommen und zündeten gegen die dünn besetzte SG Marburg/Griedel ein Offensivfeuerwerk: Mit drei starken Reihen wurden die fünf Spielerinnen der Spielgemeinschaft aus Mittelhessen ständig unter Druck gesetzt und die daraus entstehenden Torchancen nutzten die Erlenseerinnen gnadenlos aus. Bis zur Pause zog das Team auf 10:1 davon. Besonders erfreulich: Auch Kapitänin Lea Borchers konnte sich in der 19. Spielminute in die Torschützenliste eintragen. Somit haben in dieser Saison alle Spielerinnen mindestens einen Treffer erzielt. In der zweiten Halbzeit verteidigte die SG Marburg/Griedel kompakter und die TSGE ließ es etwas ruhiger angehen. Trotzdem gelangen noch vier weitere Treffer bei einem Gegentor. Endstand der einseitigen Partie: 14:2. Damit sicherten sich die TSGE Damen bereits nach dem ersten Spiel den Hessenmeistertitel.

Im zweiten Spiel des Tages gegen Floorball Mainz erwartete die Erlenseerinnen ein anderes Spiel: Mainz hatte zwischenzeitlich die SG Marburg/Griedel ebenfalls deutlich besiegt (16:1). Und so war Mainz dann auch in der ersten Hälfte des Spiels von Anfang an die wachere Mannschaft und erspielte sich bis zur Pause eine 5:0 Führung. Trotzdem steckten die TSGE Damen in einem körperlichen und nickligen Spiel nicht auf und kämpften sich Stück für Stück zurück in die Partie. Emily Birnbaum traf nach 1:45 Minuten in der zweiten Hälfte endlich zum 1:6 aus Sicht der Erlenseerinnen und leitete die Aufholjagd ein. Knapp fünf Minuten vor dem Ende war der Mainzer Vorsprung auf 4:6 geschmolzen. Allerdings konnte Mainz in der 36. Minute noch einen weiteren Treffer erzielen (4:7), der am Ende ein Gegentreffer zu viel war. Trotzdem kämpften die Erlenseerinnen weiter und trafen zum 5:7 (38. Minute) und 6:7 knapp 40 Sekunden vor dem Ende. Der Ausgleichstreffer fiel leider auch mit leerem Tor nicht mehr. Jedoch haben die TSGE Damen in diesem Spiel einen unglaublichen Kampfgeist gezeigt und Comeback-Qualitäten bewiesen, die auch bei der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft und einer möglichen DM-Endrunde entscheidend sein werden.

Nach Abpfiff kannte die Freude über den gewonnenen Titel, trotz der Niederlage zum Saison-Abschluss, keine Grenzen. In der dritten Saison der Damen-Regionalliga sicherte sich die TSGE zum zweiten Mal den Hessenmeistertitel. Neben dem Titelgewinn im Team sicherte sich Eileen Traxel zudem die Auszeichnung als Topscorerin (21 Scorerpunkte in 6 Spielen) vor ihrer Schwester Gina Traxel (18 Scorerpunkte). Die Saison der Floorball-Damen ist allerdings noch nicht beendet: Am 09. oder 10. April steht die Qualifikation zu Deutschen Meisterschaft an. Dort trifft das Team erneut auf Floorball Mainz und auf die Dümptner Füchse aus Nordrhein-Westfalen. Voraussichtlich im Modus Jeder-gegen-Jeden qualifizieren sich die zwei besten Teams als Vertreter der Region West für die Endrunde der deutschen Meisterschaft am 02. Und 03. Juli. Ein nicht unmögliches Ziel!

Der Meisterkader der TSGE Floorball-Damen: Die Torhüterinnen Maja Borchers (2 Spiele), Melissa Wolfarth (3SP) und Linnea Könnecke (2SP) sowie die Feldspielerinnen Maya Birnbaum (6 Spiele/8 Tore/4 Assists), Emily Birnbaum (6SP/6T/3A), Gina Traxel (6SP/12T/6A), Eileen Traxel (6SP/13T/8A), Lea Borchers (6SP/1T/1A), Lena Schmidt (6SP/1T/4A), Chantal Emilia Rieple (6SP/2T/1A), Vivien Garzorz (6SP/2T/3A), Nelia Müller (4SP/2T), Inga-Luise Rudin (6SP/3T) und Lea Berg (4SP/3T/3A).


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2