Hanau Hornets: Saisonauftakt gegen Kassel

Foto: BLURRED PICS

Sport
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nur noch wenige Tage, dann beginnt auch für die Oberliga-Mannschaft der Hanau Hornets die American Football-Saison 2022: Am Sonntag, 22. Mai, gastiert mit den Kassel Titans der letztjährige Meister im Herbert-Dröse-Stadion (KickOff: 15:30 Uhr).

In der Vorsaison musste sich Hanau vor heimischem Publikum mit 12:22 geschlagen geben und zeigte gegen die spielstarken Gäste aus Nordhessen eine ansprechende Leistung, an die die Hornets zum diesjährigen Saisonauftakt anknüpfen wollen: „Die Spieler sind heiß auf die Saison“, gibt Teammanager Stefan Blümler optimistisch zu Protokoll. „Natürlich ist ein Auftaktspiel immer eine Wundertüte. Die eigene Spielstärke lässt sich im Vorfeld nur sehr schwer einschätzen. Was wir wissen: Die Titans sind ein bockstarkes Team, das es uns richtig, richtig schwer machen wird. Aber die Mannschaft hat im Training gut gearbeitet, deshalb hoffen wir, dass wir gegen Kassel mithalten können.“

Für die Titans ist das Auswärtsspiel in Hanau bereits das zweite Spiel der laufenden Saison – im eigenen Saisonauftakt errangen sie gegen die Fulda Saints einen ungefährdeten 44:21-Sieg und unterstrichen damit ihre Ambitionen, den Meistertitel 2022 verteidigen zu wollen. „Auch Fulda hat vor Saisonbeginn den Meistertitel als Ziel ausgerufen,“ kommentiert Hornets-Pressesprecher Achim Korn. „Das unterstreicht, was für ein hartes Stück Arbeit wir am Sonntag vor der Brust haben werden. Aber alle unsere Jungs sind hochmotiviert, und ich glaube an unsere Chance. Vielleicht können wir ja die Titanen auf Normalgröße stutzen – David hat das ja gegen Goliath bereits vorgemacht,“ fährt Korn augenzwinkernd fort.

Für die Begegnung zeigt sich der Hornissenschwarm gut gerüstet: Gegenüber dem Vorjahr ist der Kader von mehr als 60 Spielern recht konstant geblieben, konnten doch die wenigen Abwanderungen durch Neuzugänge erfolgreich kompensiert werden. Auch hat in der Offseason das Trainerteam um Headcoach Rick Holland weiter akribisch am spielerischen und taktischen Gerüst der Mannschaft gefeilt. „Unser Ziel ist es, uns in dieser Saison sportlich weiterzuentwickeln und eine gute Rolle in der Liga zu spielen,“ gibt Hornets-Präsident Lukas Ludewig denn auch die Marschrichtung für die Saison vor.

Eine gute Nachricht für alle Hornetsfans hält er ebenfalls bereit: „Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie bestehen derzeit nicht mehr. Die Maskenpflicht ist aufgehoben und auch ein 3G- oder gar 2G-Nachweis ist nicht mehr erforderlich. Daher hoffen wir, wieder zahlreiche Gäste im Stadion begrüßen zu dürfen.“ Natürlich kommt auch das leibliche Wohl am kommenden Sonntag nicht zu kurz. Hungrige Zuschauer dürfen sich neben einem rustikalen Angebot vom Holzkohlegrill auch erstmals auf leckere „American Sweets“ freuen.

Karten sind online im Hanau Hornets Ticket-Shop erhältlich, ein kleines Kartenkontingent steht auch an der Tageskasse zur Verfügung. Übrigens bestreitet auch die U16 der Hornets am 22. Mai ihren ersten Spieltag im Herbert-Dröse-Stadion (KickOff: 10:00 Uhr). Gegner sind Frankfurt Universe und die Wetterau Bulls. Der Eintritt ist frei.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2