Finja Pongratz vom TV Roßdorf erkämpfte sich nach ihrem Krankheitsfall und daher mit leichten Schwierigkeiten an ihren besten Geräten, Barren und Boden, den 12. Platz in ihrer Leistungsklasse (12-14 Jahre). Mit 30 starken Gegnerinnen und der schwierigsten Übung aus dem gesamtem Wettkampf, bekam sie die zweitbeste Wertung am Zitter-Gerät, dem Balken mit 11,75 Punkten und konnte mit Stolz den Wettkampf beenden.

In der Leistungsklasse 2 (14-16 Jahre) trat Paula Maino gegen 27 starke Konkurrentinnen an. Sie erturnte sich die drittbeste Bodenwertung mit 13,45 Punkten und trotz eines Sturzes am Balken landete sie auf dem 7. Platz.

Die zweitbesten Sprungwertung (14,15 Punkten) in der P5 Jahrgang 12 und jünger zeigte Mara Schneider. Mit einem kleinen Patzer am Boden beim Handstandabrollen erkämpfte sie sich den 6. Platz bei insgesamt 32 Teilnehmerinnen. 

In der Pflichtstufe 5-6 (11-14 Jahre) trat Lena Koch gegen 30 weitere Teilnehmerinnen an. Sie trat außerdem eine Woche zuvor in Berlin bei „Jugend trainiert für Olympia“ für ihrer Schulmannschaft der Karl-Rehbein Schule an. Trotz der damit einhergehenden trainingsfreien Woche zeigte sie einen soliden Wettkampf mit einer schönen Bodenübung und erkämpfte sich somit den 10.Platz im gesamten Wettkampf.

tvrossturnhes az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2