Erst war das Stadion belegt und die Hornets verzichteten auf das Heimrecht, Termin wäre jetzt der 20.04. beim Regionalligisten und Titelverteidiger Wiesbaden Phantoms gewesen, nun aber mussten die Hornets das gesamte Spiel absagen.

„Das Trainingslager im Erzgebirge hat auf den ungewohnten Kunstrasenplätzen seinen Tribut gefordert. Die Trainingseinheiten waren sehr intensiv und wir mussten am Ende einige zum Teil auch schwerste Bänderverletzungen beklagen dazu kamen noch neue  Verletzungen“, erklärt Hornetspräsident Lukas Ludewig die aktuelle Situation bei den Hornets.

Die Punktrunde sei davon nicht betroffen und habe absolute Priorität um endlich auch die sportliche Wende bei den Hornissen einzuleiten so Ludwig im weiteren Verlauf.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2