Hanau Hornets unter Druck: Nur ein Sieg zählt

Foto: BLURRED PICS

Sport
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Sonntag (Kick off 15:30) stehen die Hanau Hornets unter Druck. Gegen Saarbrücken müssen die Brüder-Grimm-Städter unbedingt gewinnen. Bei einer Niederlage stecken die Hornissen tief im Abstiegskampf. Während es für die Hornets gegen Haßloch und gegen Fulda zwei Niederlagen setzte, konnte Saarbrücken gegen Hadamar mit 7:6 denkbar knapp gewinnen.



Die Ziele im Saarland sind klar gesteckt: „Auch wenn es in diesem Jahr keine Play Offs geben wird wollen wir oben mitspielen. Dieses Team hat gezeigt das es dass Zeug hat sich endlich mit einer Meisterschaft zu belohnen“, gab Hurricanes Headcoach Tim Walch bereits im Februar die Marschrichtung vor. „Bei einer erneuten Niederlage sind wir mitten im Abstiegskampf angekommen“, stellt Hornetspräsident Lukas Ludewig realistisch fest.

Auch im letzten Heimspiek der Saison werden die Hornets nicht in Bestbestzung antreten können. Der bislang eine hervorragende Saison spielende Arthur Engels fällt beruflich bedingt bis Ende der Saison aus. Justin Jüngling muss die Saison verletzungsbedingt beenden und der Einsatz von Ian Gutermann ist weiterhin fraglich. „Das sind natürlich alles Hiobsbotschaften aber wir müssen kompensieren und unsere PS endlich auf die Strasse bringen“, nimmt Headcoach Tony Small sein Team in die Pflicht.

In Hanau rechnet man mit stark aufspielenden Hurricanes. Immerhin stellten die Saarländer in der letzten Saison die beste Offense und die zweitbeste Defense ihrer Gruppe. In Hanau rechnet man sich Chancen auf den ersten Sieg im letzten Heimspiel aus. „Ja wir haben zweimal verloren aber das heißt ja nicht dass wir uns nicht weiterentwickeln aus unseren gemachten Fehlern gelernt haben. Ich trauen uns zu dass wir am Sonntag als Sieger vom Platz gehen“, zeigt sich „Chefhornisse“ Ludewig angriffslustig.

„Die Canes hatten letzte Woche bei ihrem Saisonauftakt mehr Mühe als gedacht. Sie werden hochkonzentriert spielen. Ich könnte mir vorstellen dass wir versuchen über eine starke Defenseleistung ins Spiel zu kommen. Danach gilt es unser Potenzial in der Offense komplett abrufen zu können und unnötige Strafen zu vermeiden. Eine Chance zum Sieg haben wir auf jeden Fall“, pflichtet Pressesprecher Achim Korn Ludewig bei.

hornetnureinsiegzeh az

Foto: BLURRED PICS


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2