Supermarkt nach Drohung vorsorglich geräumt

Wetterau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am heutigen Mittwochmittag, kurz vor 13 Uhr, kam es zu einer telefonischen Androhung einer Straftat in einem Supermarkt im Niddaer Ortsteil Harb.

Mitarbeiter und Kunden mussten den Markt daraufhin aus Sicherheitsgründen sofort verlassen. Die Polizei war mit vielen Streifen vor Ort, konnte nach einer Durchsuchung des Marktes jedoch Entwarnung geben.

Die Ermittlungen dauern an. Sollte der anonyme Anrufer ermittelt werden können, so wird er die Kosten des Einsatzes tragen müssen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS