Wenings: Ausbau der Ortsdurchfahrt beginnt

Wetterau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit einem symbolischen Spatenstich wurden die Arbeiten zum Ausbau der L 3184 in der Ortsdurchfahrt Gedern/Wenings durch den Regionalen Bevollmächtigten von Hessen Mobil für die Region Mittelhessen, Ulrich Hansel, gemeinsam mit dem Bürgermeister der Stadt Gedern, Guido Kempel, am 09.09.2019 offiziell eingeleitet.

weningsausbau.jpg

Bei der nunmehr anstehenden Baumaßnahme handelt es sich um eine Gemeinschaftsmaßnahme des Landes Hessen und der Stadt Gedern.

Innerhalb der Ortsdurchfahrt Wenings muss die vorhandene Fahrbahn auf einer Länge von insgesamt ca. 850 m grundhaft erneuert werden. Die L 3184 weist dort zahlreiche Schäden auf, die eine Sanierung dringend erforderlich machen. Dabei werden alle schadhaften Fahrbahnschichten aufgenommen und durch ein neues Asphaltpaket, den heutigen Verkehrsverhältnissen entsprechend, ausgetauscht. Zudem setzt die Stadt Gedern ein umfangreiches Maßnahmenpaket in der Ortsdurchfahrt Wenings um. Dieses beinhaltet die Erneuerung der Kanal- und Wasserleitungen, die Herstellung von zwei Bushaltestellen sowie den Ausbau der vorhandenen Gehweganlagen. Darüber hinaus wird die Bushaltestelle im Bereich des "Kreuzweg" ebenfalls barrierefrei umgebaut. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite sowie Art und Umfang der geplanten Baumaßnahme ist eine Vollsperrung der L 3184 unumgänglich. Die Umleitungsstrecke für den überörtlichen Verkehr verläuft in beiden Fahrtrichtungen über Gedern und den Hirzenhainer Ortsteil Merkenfritz.

Um die verkehrlichen Beeinträchtigungen für die betroffenen Anlieger und Anwohner auf das erforderliche Minimum zu reduzieren, gliedert sich die Gesamtmaßnahme in mehrere Bauabschnitte. Darüber hinaus wird auch eine Befahrbarkeit der Ortsdurchfahrt während der witterungsbedingten Winterunterbrechungen angestrebt.

In diesem Jahr erfolgen zunächst umfangreiche Leitungsarbeiten innerhalb der Ortsdurchfahrt im Bereich "Obertorstraße" und "Untertorstraße". Daran schließt sich dann im kommenden Jahr die Erneuerung des Kanal- und Wasserleitungsnetzes im weiteren Verlauf bis zur Einmündung der "Bindsächser Straße" an.  In diesem Zusammenhang werden zudem die Gehweganlagen ausgebaut, zwei Bushaltestellen hergestellt und die Fahrbahn von grund auf erneuert. Die Arbeiten im letzten Bauabschnitt erstrecken sich schließlich im Bereich der "Amthofstraße" bis annähernd zum Ortsausgang in Richtung Gedern. Mit dem Abschluss der Gesamtmaßnahme ist voraussichtlich im Sommer 2021 zu rechnen. Insgesamt werden in die v.g. Maßnahme rund 2,45 Mio. Euro investiert. Davon entfallen auf die Stadt Gedern ca. 75 % der Kosten. Das Land Hessen übernimmt einen Kostenanteil von ca. 25 % und unterstützt die Stadt Gedern darüber hinaus mit Zuwendungen zur Förderung der Verkehrsinfrastruktur.

Rechtzeitig vor Beginn einer weiteren geplanten Gemeinschaftsmaßnahme mit der Stadt Gedern an der L 3193 in der Ortsdurchfahrt Gedern/Nieder-Seemen voraussichtlich im kommenden Jahr, werden die Verkehrsteilnehmer wiederum gesondert informiert.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner