Die Ermittler gehen aktuell davon aus, dass der Diebstahl des Tieres am Sonntag (1.12.) gegen 22.30 Uhr stattfand. Zwischenzeitlich muss davon ausgegangen werde, dass das Kalb nicht mehr lebt. Spaziergänger fanden am Donnerstag (12.12.) die Überreste eines Kalbes am Grenzweg zwischen Himbach und Eckartshausen, nahe der "Vier Eichen". Die recht frischen Schlachtabfälle können dort erst kurze Zeit zuvor entsorgt worden sein. Da man die Menge des entsorgten Materials vermutlich nicht zu Fuß dort ausbrachte, fragt die Polizei in Büdingen nach Hinweisen auf ein geländegängiges Fahrzeug in dem genannten Bereich.

Bei den Überresten konnten Teile weiterer Huftiere, möglicherweise von Schafen, aufgefunden werden. Woher diese weiteren Tiere stammen ist bislang unklar. Auch hierzu erhoffen sich die Gesetzeshüter Hinweise. Zeugen denen am Sonntag (1.12.) gegen 22.30 Uhr im Bereich des Tatortes in Himbach am Ortsrand in Richtung Langen-Bergheim Verdächtiges auffiel oder die sonstige Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 in Verbindung zu setzen.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner