christianbaer.jpg

Er war von 1994 bis 2006 Präsident des Hessischen Bauernverbandes und von 1997 bis 2006 Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes. Der im Karbener Stadtteil Burg-Gräfenrode beheimatete Landwirtschaftsmeister und graduierte Agraringenieur, der seinen Ackerbaubetrieb mit Schweinemast erfolgreich in den im südlichen Wetteraukreis bekannten Spargel- und Erdbeerhof Bär umfunktioniert hat, begann seine berufsständische Karriere in der Hessischen Landjugend. Von 1970 bis 1974 war er deren Landesvorsitzender und von 1973 bis 1975 Vorsitzender des Bundes der Deutschen Landjugend.

Bär setzte sich als starke Führungspersönlichkeit über Jahrzehnte hinweg mit großem Engagement, Tatkraft, Weitblick und diplomatischem Geschick auf Kreis-, Landes-, Bundes- sowie europäischer und internationaler Ebene für die Belange der Bauernfamilien ein. Als Präsident des Hessischen Bauernverbandes initiierte er eine Veredlungsoffensive, war maßgeblich an der Gründung der Marketinggesellschaft „Gutes aus Hessen“ beteiligt und von 1989 bis 2004 deren Vorsitzender. Neben der Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse galt sein Hauptaugenmerk der Weiterbildung im landwirtschaftlichen Berufsstand sowie den nachwachsenden Rohstoffen. Es ist mit sein Verdienst, dass das Kompetenzzentrum HessenRohstoffe (HeRo) und das Projekt „Bauernhof als Klassenzimmer“, eine Gemeinschaftsinitiative des Hessischen Landwirtschaftsministeriums, des Hessischen Kultusministeriums und des Hessischen Bauernverbandes, ins Leben gerufen wurden.

„Außenminister“ des Deutschen Bauernverbandes

Als Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes vertrat Bär die Interessen der Bauern als „Außenminister“ auch auf internationaler Ebene, beispielsweise im Vorstand der europäischen Bauernverbände (COPA) und im Exekutivkomitee des Weltbauernverbandes (IFAP). Als Beobachter hat er an zahlreichen Verhandlungsrunden der Welthandelsorganisation WTO teilgenommen. Ihm kam es immer besonders darauf an, zu verdeutlichen, dass eine eigenständige Erzeugung und Versorgung mit Lebensmitteln für jedes Land fundamental ist und deshalb nicht einer bedingungslosen Marktliberalisierung geopfert werden dürfe.

Bärs fundiertes Wissen und seine langjährigen Erfahrungen auf den Gebieten der Agrarmärkte und der Agrarpolitik verschafften ihm auch über die Grenzen Deutschlands hinweg große Anerkennung. Aufgrund seiner umfassenden Fachkenntnisse und rhetorischen Fähigkeiten war Bär ein gefragter Redner und Interviewpartner.

Immer mit Bodenhaftung

Trotz der vielen internationalen Aktivitäten hat Heinz Christian Bär nie die Bodenhaftung verloren und engagierte sich gleichermaßen für die Bauernfamilien in der Wetterau und dem Rhein-Main-Gebiet. Er war von 1989 bis 2007 Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Wetterau beziehungsweise des Regionalbauernverbandes Wetterau – Frankfurt a.M. und von 1991 bis 2007 Vorsitzender des Frankfurter Landwirtschaftlichen Vereins. Bär war ein leidenschaftlicher Zuckerrübenanbauer und stand von 1998 bis 2006 an der Spitze des Verbandes Wetterauer Zuckerrübenanbauer. Auch in der Zuckerindustrie übernahm er Verantwortung, zum Beispiel als langjähriges Aufsichtsratsmitglied der Südzucker AG. Aufgrund seines langjährigen erfolgreichen Engagements für den landwirtschaftlichen Berufsstand erhielt Heinz Christian Bär viele Auszeichnungen. Er ist unter anderem Träger des Bundesverdienstkreuzes, des Hessischen Verdienstordens und der vom Deutschen Bauernverband verliehenen Andreas-Hermes-Medaille in Gold.

Wegen der Coronavirus-Pandemie musste der Empfang des Hessischen Bauernverbandes anlässlich des 80. Geburtstags von Ehrenpräsident Heinz Christian Bär, zu dem sich viele Gratulanten angemeldet hatten, leider abgesagt werden.
hbv

Foto Heinz Christian Bär (Fotograf: C. Mohr)

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner