krisewettert.jpg

Die Bilder und Zahlen rund um die Krise erreichen auch viele Kinder. Umso wichtiger ist es nun, sie mit ihren Verunsicherungen nicht alleine zu lassen. Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch stellt zusammen mit Jugendamtsleiterin Jutta Messerschmidt die Informationsseite der Beratungsstelle des Wetteraukreises vor. Eltern finden hier umfangreiche Infos zum Umgang mit Corona. Geschlossene Schulen, geschlossene Kindertagesstätten und auch der Spielplatz ist trotz tollem Wetter nicht betretbar. Gerade für Kinder kann die derzeitige Situation beunruhigend und verwirrend sein. Auch im Fernsehen, im Internet und in den sozialen Medien gibt es eine Fülle an Informationen und Nachrichten, die schwer zu verarbeiten sind.

„Das kann Angst, Stress und Traurigkeit auslösen. In diesen Zeiten ist es wichtig, offen mit Kindern darüber zu sprechen. Dies hilft ihnen, die Situation besser zu verstehen und damit umzugehen“, so Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch. „Kinder haben ein Recht darauf zu erfahren, was in der Welt vor sich geht. Wir Erwachsene haben die Verantwortung, sie zu schützen, sie aber auch ernst zu nehmen und ihnen offen und ehrlich gegenüber zu treten.“ Gerade in diesen Zeiten müssten neue feste Alltagsstrukturen zusammen mit positiven Aktivitäten aufgebaut werden, um in einem gewohnten Ablauf zu bleiben. Auch auf genügend körperlichen Ausgleich sollte geachtet werden, erklärt Becker-Bösch.

Die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern des Wetteraukreises stellt auf ihrer Homepage umfangreiche Informationen für Eltern zur Verfügung. Tipps, wie Kinder beruhigt und geschützt werden können, Links zu Kindernachrichten, Tipps zum Familienalltag, Sport und Bewegung und Bastelideen. www.wetteraukreis.de, Stichwort: Informationen für Eltern zum Thema Corona-Virus.

Weil es derzeit keine offene Sprechstunde gibt, können Betroffene und Hilfesuchende das Beratungstelefon nutzen: 06031/83-3636.

Foto: Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch und die Leiterin des Fachdienstes Jugendhilfe, Jutta Messerschmidt.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner