Mittwoch: 81 neue Corona-Fälle in der Wetterau

Wetterau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Mittwoch (2. Dezember) bei 3246, das sind 81 mehr als am Dienstag.

wetterau_021220_corona.jpg

Die Neuinfektionen wurden gemeldet aus Altenstadt (1), Bad Nauheim (7), Bad Vilbel (12), Büdingen (12), Butzbach (6), Echzell (3), Florstadt (1), Friedberg (7), Karben (6), Münzenberg (5), Nidda (7), Niddatal (4), Ober Mörlen (2), Ortenberg (1), Ranstadt (3), Wölfersheim (1) und Wöllstadt (3).

Die Zahl der nach der Infektion genesenen Menschen liegt bei 2375, das sind 302 mehr als am Vortag gemeldet. Die Genesenen kommen aus Altenstadt (9), Bad Nauheim (29), Bad Vilbel (48), Büdingen (12), Butzbach (19), Echzell (8), Florstadt (13), Friedberg (19), Gedern (6), Glauburg (1), Hirzenhain (4), Karben (23), Limeshain (4), Münzenberg (3), Nidda (30), Niddatal (11), Ober-Mörlen (4), Ortenberg (12), Ranstadt (3), Reichelsheim (5), Rockenberg (2), Rosbach (11), Wölfersheim (14) und Wöllstadt (12). Die hohe Zahl der Genesenen am Mittwoch resultiert aus Nachträgen. Die Personen wurden rechtzeitig vom Ende der Quarantäne informiert, der Eintrag in die Statistik erfolgte aber erst später.

Fünf Infektionen an Schulen

Seit Dienstag wurden drei Schülerinnen und Schüler (S), zwei Beschäftigte und keine Lehrkraft (L) positiv auf das Virus getestet. Betroffen sind die folgenden Schulen: Stadtschule an der Wilhelmskirche Bad Nauheim (1 Betreuungsperson), Kurt-Schumacher-Schule Karben (1S), St. Lioba Gymnasium Bad Nauheim (1S), Georg-Büchner-Gymnasium Bad Vilbel (1 Angestellte), Berufliche Schule am Gradierwerk Bad Nauheim (1S). Nachgemeldet wurde noch der Fall eines positiv getesteten Schülers der Limesschule Altenstadt. In stationärer Behandlung aufgrund der Corona-Infektion befinden sich am Mittwoch 75 Menschen (77). 18 Personen (19) werden intensivmedizinisch behandelt. Ein 62-jähriger Mann aus Wölfersheim und eine 67-jährige Frau aus Butzbach sind an den Folgen der Infektion verstorben. Seit Beginn der Pandemie sind damit 35 Menschen im Wetteraukreis an oder mit der Corona-Infektion gestorben (33). Aus den Wetterauer Kliniken wurde am Mittwochvormittag eine Covid Bettenkapazität von insgesamt 96 Betten gemeldet. 77 Normalbetten und 19 Intensivbetten mit Beatmung. Von diesen 96 Betten sind 21 frei, eines davon mit Beatmungsmöglichkeit. Zu berücksichtigen ist, dass Patientinnen und Patienten aus dem Wetteraukreis in anderen Landkreisen versorgt werden und dass Patientinnen und Patienten aus anderen Landkreisen wiederum in der Wetterau versorgt werden. Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der genesenen Menschen und die an oder mit Covid-19 Verstorbenen ab, gibt es aktuell im Wetteraukreis 836 mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich alle in häuslicher oder klinischer Quarantäne.

Inzidenz bei 139,1

Das Hessische Landesprüfungs- und Untersuchungsamt HLPUG meldet für den Wetteraukreis eine amtliche Inzidenz von 139,1. Das tägliche Bulletin zu Corona wird auf der Seite des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration veröffentlicht: https://soziales.hessen.de/gesundheit/aktuelle-informationen-corona.

Foto: Übersicht über die Corona-Fälle in den Kommunen des Wetteraukreises. Bei der Statistik ergeben sich durch Systemupdates und nachträgliche Korrekturen gegebenenfalls Änderungen bei den kommunalen Zahlen.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!