Büdingen: Sicherheitspersonal in Erstaufnahmeeinrichtung angegriffen

Wetterau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung kam es am Montagabend (17.5.21) gegen 22 Uhr zwischen Bewohnern der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung in Büdingen und dem dortigen Sicherheitspersonal. Wenige Minuten zuvor war ein 26-Jähriger mit einer brennenden Zigarette in der Hand eingeschlafen, woraufhin sich Papier entzündete und Feueralarm ausgelöst wurde.

Anzeige

Die Angestellten räumten das betroffene Stockwerk vorsorglich. Daher sammelten sich die etwa 50 betroffenen Personen vor dem Gebäude. Einige Bewohner waren davon offenkundig wenig begeistert. So griffen nach derzeitigem Stand der Ermittlungen etwa zehn Personen die vier Sicherheitsdienstmitarbeiter mit Schlägen und Tritten an. Die Polizei war mit einigen Streifenwagen vor Ort im Einsatz, sodass die Situation zeitnah unter Kontrolle gebracht werden konnte.

Die Geschädigten wurden vor Ort ambulant behandelt, die Vorstellung in einem Krankenhaus war nicht erforderlich. Derzeit steht lediglich die Identität zweier Tatverdächtiger fest. Bei diesen handelt es sich um zwei 20- und 21-jährige guineische Staatsangehörige. Die Kripo in Friedberg ermittelt wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs sowie gefährlicher Körperverletzung und bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise.

Wurden gegebenenfalls Foto- oder Videoaufnahmen der Auseinandersetzung gemacht? Mögliche Zeugen werden gebeten, sich telefonisch bei den Ermittlern zu melden, Tel. 06031/6010. Bei den Angestellten handelt es sich um zwei 26 und 49 Jahre alte deutsche Staatsangehörige, einen 48-Jährigen Bosnier sowie einen 46 Jahre alten Afghanen.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2