Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr ein 31-jähriger bulgarischer Fahrer eines VW-Touran die A5 in Fahrtrichtung Norden. Zu Beginn einer Baustelle zwischen den Anschlussstellen Friedberg und Obermörlen, prallte der Fahrzeugführer gegen eine aufsteigende mobile Schutzplanke, wodurch der Pkw auf die linke Seite geworfen wurde. Anschließend touchierte er noch beidseitig die Leitplanken und kam erst nach ca. 200 Metern zum Liegen. Offensichtlich war der Fahrer zum Unfallzeitpunkt nicht angeschnallt und würde tödlich verletzt.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 9.000 Euro. Ein Gutachter wurde mit der Unfallrekonstruktion beauftragt, für die Dauer der Maßnahmen am Unfallort war die Autobahn zeitweise voll gesperrt.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2