Donnerstag: 183 neue Corona-Fälle im Wetteraukreis

Wetterau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Donnerstag (9. Dezember) bei 20.369, 183 mehr als am Mittwoch gemeldet.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

wetterau_0912_corona.jpg

Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen, liegt laut RKI bei 253,6.

Neuinfektionen wurden aus 24 von 25 Kommunen gemeldet: Neuinfektionen wurden aus 24 von 25 Kommunen gemeldet: Altenstadt 3, Bad Nauheim 24, Bad Vilbel 10, Büdingen 20, Butzbach 7, Echzell 5, Florstadt 6, Friedberg 19, Gedern 5, Glauburg 1, Hirzenhain 3, Karben 13, Kefenrod 3, Limeshain 8, Nidda 8, Niddatal 1, Ober Mörlen 1, Ortenberg 6, Ranstadt 7, Reichelsheim 13, Rockenberg 4, Rosbach 3, Wölfersheim 12, Wöllstadt 3.
Zwei Infektionsfälle konnten nachträglich Kommunen zugeordnet werden.

Infektionsfälle in Schulen

Aus Wetterauer Schulen werden 30 bestätigte Infektionsfälle gemeldet: davon zehn in Grundschulen, 19 an weiterführenden Schulen und ein Fall an einer Berufsschule.

Aktuell 1.720 aktive Fälle

Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der genesenen Menschen inklusive der an oder mit COVID-19 Verstorbenen ab, gibt es aktuell im Wetteraukreis 1.720 mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich alle in häuslicher oder klinischer Quarantäne.

Die für Hessen maßgebliche Hospitalisierungsinzidenz liegt bei 4,53, 324 Menschen werden derzeit hessenweit wegen einer Infektion mit SARS-CoV-2 intensivmedizinisch behandelt. Die Hospitalisierungsinzidenz beschreibt, wie viele Personen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen wegen einer Corona-Erkrankung im Krankenhaus landesweit neu aufgenommen wurden.

Hinsichtlich stationärer und intensivmedizinischer Behandlung verweisen wir auf die tagesaktuellen Zahlen des Landes: https://soziales.hessen.de/Corona/Bulletin/Tagesaktuelle-Zahlen sowie auf das DIVI-Intensivregister: https://experience.arcgis.com/experience/3a132983ad3c4ab8a28704e9addefaba.

Landrat Weckler: Impftermine noch vor Weihnachten

„Der wirksamste Schutz gegen eine Corona-Infektion ist nach wie vor die Impfung. Gerade vor dem Hintergrund neuer Mutationen ist die Impfung wichtiger und sinnvoller denn je. Wir können im Impfzentrum in Wölfersheim noch ausreichend Termine anbieten. Wer will, kann sich noch vor Weihnachten impfen oder boostern lassen“, appelliert Landrat Jan Weckler.

Impfterminvergabe auch per Online-Terminbuchung

Die Vergabe von Impfterminen ist direkt über die Hausarztpraxen oder von Montag bis Freitag jeweils zwischen 9 Uhr und 16 Uhr über die Hotline des Wetteraukreises (Rufnummer 06031 83-2289) möglich oder online unter:

https://booster-impfung-wetterau.de/

Im Buchungsportal wird entsprechend immer der nächste freie Termin angezeigt. Dafür ist zunächst eine Registrierung mit E-Mail-Adresse und Passwort notwendig, für die verbindliche Terminbuchung muss lediglich der vollständige Name sowie eine E-Mail-Adresse hinterlegt werden. Eine Bestätigung sowie die benötigten Unterlagen werden dann automatisch an die angegebene E-Mail-Adresse versendet.  

Impftermine gibt es auch in der Arztpraxis Michaeli in Butzbach http://michaeli-praxis.de/
der Arztpraxis Schultheis in Bad Vilbel https://www.praxis-schultheis.de/,
und der Arztpraxis Miran in Bad Nauheim.

Foto: Übersicht über die aktiven Corona-Fälle in den Kommunen des Wetteraukreises.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Fahrrad-Oase 2.0
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2