Polizeibeamte haben am Freitagmorgen in Neuenhaßlau einen 51-Jährigen vorläufig festgenommen, nachdem ein Hausbewohner in der Heegstraße die Beamten alarmiert hatte. Nun stellt sich die Frage, was er auf dem für ihn fremden Grundstück wollte. Der aus Linsengericht stammende Festgenommene soll laut Polizeibericht gegen 8.30 Uhr unerlaubt das Anwesen des Mitteilers betreten und dann gegen das Glas der Terrassentür getreten haben.

Rettungskräfte rückten am vergangenen Freitag in die Kirchgasse im Hasselrother Ortsteil Neuenhaßlau aus. In der Wohnung eines Mehrfamilienhauses war ein männlicher Leichnam gefunden worden. Um die Tür zur Wohnung zu öffnen, wurde die Feuerwehr Hasselroth hinzugezogen.

Der neue Vorstand des MSC (von links): Jens Lorei, Jennifer Lautenschläger, Theresa Lorei, Heike Braun, Thomas Schiffner, Jörg Levihn. Nicht im Bild: Jürgen Braun. Foto: MSC

Der Motorsportclub Neuenhasslau erweiterte bei seiner Jahreshauptversammlung sein Vorstandsteam und stellte die Weichen für die Zukunft des Vereins.

Die Freiwillige Feuerwehr Hasselroth-Neuenhaßlau veranstaltet aus Anlass des 100-jährigen Bestehens ein großes Jubiläums-Festwochenende in und um das Feuerwehrhaus in Neuenhaßlau. Die Zehntscheune ist dabei in den Festbetrieb integriert. Der Festbetrieb startet am Freitag, 05.07. ab 17 Uhr, am Samstag, 06.07. ab 15 Uhr und am Sonntag, 07.07. ab 10 Uhr. Auf die Gäste wartet ein umfangreiches Fest-Programm mit zahlreichen Attraktionen.

Am 22. Juni 2024 fand unter dem Motto „50 Jahre Hasselroth“ in der Zehntscheune Neuenhaßlau ein unvergesslicher Renaissance Club Revival Abend mit den DJs Hennes und Peter Stichel statt.  Das Event lockte zahlreiche Besucher an und sorgte für ein volles Haus. Der renommierte DJ Hennes Stichel, der vor 52 Jahren im zarten Alter von 22 Jahren erstmals an den Plattentellern stand, begeisterte gemeinsam mit seinem Bruder Peter das Publikum mit einem mitreißenden Set aus den besten Hits vergangener Zeiten.

Die Sängervereinigung Neuenhaßlau lädt zum traditionellen Scheunenfest am 22. Juni 2024 in und rund um die Zehntscheune in Neuenhaßlau ein. Das Fest beginnt mit einem Bieranstich um 15 Uhr und verspricht ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt. Höhepunkt des Nachmittags ist das beliebte Böckchenwürfelturnier, das um 16 Uhr startet und für spannende Unterhaltung sorgen wird. Teilnehmer jeden Alters sind eingeladen, ihr Glück zu versuchen und tolle Preise zu gewinnen.

Mit einem Jubiläumswochenende feiert die Freiwillige Feuerwehr Neuenhaßlau vom 5. bis 7. Juli ihr 100-jähriges Bestehen. Rund um das Feuerwehrhaus in der Kirchgasse beginnt der Festbetrieb am Freitag, 5. Juli, um 17 Uhr, am Samstag geht es um 15 Uhr und am Sonntag um 10 Uhr weiter. Für ihre Gäste hat sich die Feuerwehr einiges einfallens lassen: Täglich Livemusik, Spezialitäten vom Grill, Bierwagenbetrieb, Fahrgeschäftebetrieb (Kinderkarussell und Schiffschaukel), ein Weindorf und vieles mehr.

Bienenfresser-Männchen übergibt als Paarungsritual Brautgeschenk. Foto: Werner Schindler

Der Bienenfresser (Merops apiaster), ein farbenprächtiger Vogel aus der Familie der Rackenvögel, breitet sich seit einigen Jahren immer weiter in Deutschland aus. Diese Entwicklung wird von Ornithologen und Naturliebhabern mit großer Begeisterung beobachtet. Die Besiedlung durch den Bienenfresser ist ein bemerkenswertes Ereignis, das nicht nur die Artenvielfalt bereichert, sondern auch interessante Einblicke in die Dynamiken der Natur bietet.

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main - Eingreifreserve - hat gegen drei Angeschuldigte im Alter von 19 bis 24 Jahren wegen des Verdachts des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion sowie banden- und gewerbsmäßigen Diebstahls Anklage zur Jugendkammer des Landgerichts Hanau erhoben. Den niederländischen Staatsangehörigen aus Utrecht wird vorgeworfen, als Angehörige einer auf Geldautomatensprengungen spezialisierten kriminellen Organisation, in den Nachtstunden des 25.11.2023 einen Geldautomaten der Kreissparkasse Gelnhausen in Hasselroth-Neuenhaßlau gesprengt und einen Geldbetrag von über 62.000 Euro erbeutet zu haben (wir berichteten).

Am Samstagnachmittag kam es in der Bahnhofstraße zu einem Überfall auf eine Tankstelle in Neuenhaßlau (wir berichteten). Um 13.57 Uhr betrat ein maskierter Täter den Verkaufsraum und forderte unter Vorhalt eines Messers das Bargeld von dem 55-jährigen Angestellten. Ein Zeuge konnte beobachten, wie sich der Räuber nach der Tat in einen silberfarbenen Opel setzte und davonfuhr.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2