Die zunehmende Kritik am Agieren der Landwirte war eines der Themen eines Treffens zwischen Bürgermeister Albert Ungermann (SPD), dem 1. Beigeordneten Helmut Bluhm und den Ortslandwirten, zu der die Ortslandwirte Rudi Trageser und Sabine Schmidt eingeladen hatten.

„Was gibt es Neues aus der Gemeinde?“ - Das ist die erste Frage an den Bürgermeister Albert Ungermann (SPD) und an den den Ersten Beigeordneten Helmut Bluhm (SPD) bei den monatlichen Zusammenkünften der Arbeitsgemeinschaft SPD-60plus.

"Die Kinderbetreuung als Ganzes liegt der CDU Linsengericht am Herzen. Deshalb stehen wir auch voll und ganz hinter dem Bau der neuen Kita „Am Stückweg“ in Altenhaßlau, deren jetziger Standort wir vorgeschlagen haben", so der CDU-Fraktionsvorsitzende, Joachim Schmidt.

„Was lange währt, wird endlich gut! So könnte man es in Kurzform sagen“, freuen sich die Vertreter der Bürgerliste/FWG Linsengericht um ihren Fraktionsvorsitzenden Heinz Breitenbach bei einem Ortstermin auf dem Friedhof Eidengesäß, wo die ersten vorbereitenden Arbeiten des Gemeindebauhofes für die neuen naturnahen Urnengräber oder umgangssprachlich „Baumgräber“ besichtigt wurden.

In einem Antrag an die Gemeindevertretung für deren nächste Sitzung am 29. August hat die Bürgerliste/FWG Linsengericht vorgeschlagen, den Gemeindevorstand damit zu beauftragen, in Zusammenarbeit mit dem Personalrat und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde Linsengericht die Voraussetzungen für die Einrichtung von „Home-Office“-Arbeitsplätzen zu schaffen.

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner