Die Entwicklung von Biebergemünd verstärkt nachhaltig und ökologisch auszurichten, ist bekanntlich breiter Konsens der drei in der Gemeindevertretung vertretenen Fraktionen von CDU, FWG und SPD.

Mit der Einrichtung und Bereitstellung von öffentlichen und kostenlosen WLAN-Hotspots für elf gemeindeeigene Gebäude und Plätze, darunter das das Rathaus, das Bürgerhaus am Gemeindezentrum, die Biebertalhalle, alle Dorfgemeinschaftshäuser, der Platz „Grüne Mitte“ am Gemeindezentrum, das Bieberer Freibad, Treffpunkt und Heimatmuseum „Alte Post“ Bieber sowie das Alte Rathaus Roßbach und der Dorfplatz Roßbach, leistet die Gemeinde Biebergemünd einen wichtigen Beitrag zum Ausbau der Digitalisierung im ländlichen Raum.

Ganz im Sinne des Zitates von Charlie Chaplin „Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag“ haben sich die Mitarbeiter der Sozialen Betreuung bei den Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises (APZ-MKK) ein besonderes Projekt einfallen lassen, eine Ausstellung mit Bewohnern der 12 Pflegeeinrichtungen des kreiseigenen Unternehmens.

„Die Weihnachtsbaumsammlung ist nicht nur ein schöner Dienst für die Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde, sondern auch für unsere Nachwuchsfeuerwehrleute eine liebgewonnene Tradition zum Start ins neue Jahr. Umso trauriger sind wir, dieses Mal darauf verzichten zu müssen“, erklärt Gemeindebrandinspektor Hartmut Freund.

Auch die jungen Brandschützer der Jugendfeuerwehr Biebergemünd Nord können aufgrund der aktuellen Lage in unserem Land nicht wie gewohnt, ihre regelmäßigen Übungen und Treffen durchführen.