Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Landesstraße 3329 in der Gemarkung Steinau an der Straße ist am frühen Montagmorgen ein Autofahrer tödlich verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war der 52-Jährige aus Schlüchtern um kurz nach 5 Uhr mit seinem BMW von Niederzell in Richtung Steinau unterwegs und kam aus noch unbekannter Ursache nach rechts von der regennassen Fahrbahn ab.

Ein Großfeuer in einer Schreinerei im Ortsteil Unterulrichsberg dürfte in der Nacht zu Dienstag einen Schaden von mehreren Millionen Euro verursacht haben. Der Firmeninhaber bemerkte gegen 2 Uhr selbst den Brand und verständigte umgehend die Feuerwehr.

Wegen des Verdachts der Erpressung hat die Polizei am Dienstagabend in der Nähe von Steinau an der Straße einen 27 Jahre alten Verdächtigen aus dem Main-Kinzig-Kreis vorläufig festgenommen. Bei der Aktion waren auch Beamte einer Spezialeinheit beteiligt.

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls, der sich am Sonntagvormittag auf der Autobahn 66 zwischen den Anschlussstellen Steinau und Salmünster in Fahrtrichtung Hanau ereignet hat; ein 31-Jähriger und dessen 29-jährige Beifahrerin aus Wächtersbach wurden hierbei schwer verletzt. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der Unfallverursacher einfach weiter.

Am 01. November fand die Auftaktveranstaltung für die Steinauer Vorsorgetage im Seniorenzentrum Steinau – Viehhof statt.

Für einige Aufregung in der Bevölkerung hat am späten Montagabend ein offenkundiges Manöver einer niederländischen Armeeeinheit bei Marjoß gesorgt. Ein Anwohner hatte gegen 22.50 Uhr den Notruf der Polizei gewählt und von lautem Geschrei und Maschinengewehrfeuer aus einem Waldstück berichtet. Zudem seien in den letzten Tagen Militärfahrzeuge mit niederländischen Kennzeichen in der Gegend aufgefallen.

„Die Landwirtschaft ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil der hessischen Identität“, sagte Landtagsabgeordneter Michael Reul anlässlich eines gemeinsamen Besuchs mit Vertretern der CDU-Steinau auf dem Bauernhof der Familie Kuhlenkamp in Steinau an der Straße.

Ein nicht alltäglicher Notruf ging am Dienstagmittag bei der Polizei in Schlüchtern ein: Eine Frau meldete, dass sie mit ihrem Auto gerutscht sei und nun an einem Abhang stehe. Sie sei in Gefahr, mehrere Meter in die Tiefe zu stürzen. Der Motor laufe und sie stehe auf der Bremse. Die Frau aus Dieburg, die auf dem Weg zur Kur war und eine Rast einlegen wollte, wusste allerdings nicht, wo sie sich befand.

Einer der zentralen Treffpunkte in Steinau-Marjoß wird ausgebaut: „Mein Markt“ von Tanja Jäger erhält demnächst neben seiner Verkaufsfläche als Dorfladen auch noch einen Café-Bereich dazu.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Auris 002

ivw logo

AnzeigeInsektenschutz 2019 002

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner