Wegen des Besitzes von gut vier Kilo Rauschgift ist ein 47-Jähriger vor dem Schöffengericht Gelnhausen zu einer Haftstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt worden. Außerdem muss er 2500 Euro an eine gemeinnützige Organisation bezahlen. Angeklagt war er ursprünglich auch wegen des Handels sowie der Abgabe von Drogen an Minderjährige. Doch diese beiden Punkte waren ihm nicht nachzuweisen und er selbst stritt sie ab.

Aus der Schulturnhalle in Birstein sind in dieser Woche die letzten Geflüchteten ausgezogen. Seit Ende Dezember hatte der Main-Kinzig-Kreis die Bewohnerinnen und Bewohner im Einvernehmen mit den Städten und Gemeinden dezentral und dauerhaft unterbringen können. Die Kabinen wurden dabei nicht mit neu im Kreisgebiet Ankommenden belegt. Damit setzt der Main-Kinzig-Kreis seine Ankündigung von Dezember, dass die Belegung Ende Januar endet, verbindlich um.

Auch wenn die Nötigung letztlich keinen Erfolg hatte, wurde ein 61-Jähriger deswegen doch verurteilt: Er muss eine Geldstrafe von 450 Euro (15 Tagessätze zu jeweils 30 Euro) an die Staatskasse bezahlen. Anfang vergangenen Jahres war der Birsteiner vom Hessischen Statistischen Landesamt zur Abgabe bestimmter statistischer Zahlen aufgefordert worden. Dazu hatte er jedoch keine Lust. Die damit verbundene Arbeit war ihm zu zeitaufwändig – zumal es dafür keine Bezahlung gab, wie sein Verteidiger vor Gericht erklärte.

Von links: Michael Aust, Bernhard Mosbacher, Silvia Bittner und Ilka Schacht.

Ab sofort kann man im Birsteiner Ortsteil Völzberg Urlaub im amerikanischen Wohnwagen Brigdeview 38 F mit Pool und Sauna machen. Mit seinen 12 Meter Länge und 35 Quadratmeter Wohnfläche bietet sich ausreichend Platz für bis zu vier Personen. Ein großes Doppelbett im getrennten Schlafzimmer und eine Schlafcouch im Wohnzimmer sollen angenehme und ruhige Träume bereiten.

Glückwünsche zum Start der neuen Hebammenpraxis „Main Weg“ in Birstein überbrachten Landrat Thorsten Stolz (rechts) und Bürgermeister Fabian Fehl an die beiden Hebammen Romina Guhlke und Josephine Bode (rechts).

In der neuen Hebammenpraxis „Main Weg“ in Birstein herrscht an diesem Tag der offenen Tür besonders reger Andrang.

Von links: Luis Fuchs, Mike Theimer, Fürst Alexander von Isenburg, Gabriele Stenger, Ines Claus, Michael Reul, Winfried Ottmann, Horst Bartel, Uwe Häuser.

Zum Neujahrsempfang der CDU im Birsteiner Schloss waren neben vielen Kommunalpolitikern aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis auch die Landratskandidatin Gabriele Stenger zu Gast.

Landrat Thorsten Stolz (Dritter von links) mit Museumsleiter Süren Reifschneider (Zweiter von rechts), Bürgermeister Fabian Fehl (rechts) sowie den Vereinsmitgliedern (von links) Yannik Piston und Markus Schadt in der Sotzbacher Feuerwehrscheune.

Die Sotzbacher Feuerwehrscheune im Birsteiner Ortsteil Untersotzbach ist ein Juwel, das an vielen Ecken Überraschungen für seine kleinen und großen Besucherinnen und Besucher bereit hält.

Von rechts: Kinder der Kita mit Leitung Paola Reutzel und Dr. Corina Zeller (Bildungspartner Main-Kinizig GmbH) beim Vorlesen einer mitgebrachten Geschichte.

Das „Haus der kleinen Forscher“ wurde 2006 in Berlin mit Unterstützung des Bildungsministeriums und Vertretern der Wirtschaft ins Leben gerufen.

Ein Elternabend in Birstein hat für kontroverse Diskussionen im Kreistag gesorgt. Die Eltern hatten dagegen protestiert, dass die Turnhalle weiterhin nicht für den Schulsport zu Verfügung steht. Seit März wird die Halle für die Unterbringung von Geflüchteten genutzt. „Verstecken“ nannte es Carsten Kauck (Freie Wähler), dass sich die Kreisspitze nicht vor Ort der Diskussion stellte. Die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler (SPD) hingegen verwies auf eine intensive Kommunikation mit den Schulleitungen im Vorfeld.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Birstein

Am Samstag um 11:57 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Birstein zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Fischborn, dem DRK Kreisverband Gelnhausen-Schlüchtern e.V., DRK Rettungsdienst Mittelhessen dem Christoph Mittelhessen, einem OLRD (Organisatorischer Leiter Rettungsdienst) sowie der Polizei Südosthessen zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die B 276 Fischborn Richtung Wüstwillenroth alarmiert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2