Wie aus der Antwort des Hessischen Verkehrsministers Tarek Al-Wazir (Grüne) auf eine Kleine Anfrage des FDP-Landtagsabgeordneten Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn an die schwarz-grüne Landesregierung hervorgeht, wurde die Maßnahme der Schaffung einer Ortsumgehung Hasselroth - Freigericht als eines der Projekte mit einer im landesweiten Vergleich hohen verkehrlichen Wirkung identifiziert, für das die Möglichkeit besteht, dass Hessen Mobil mit der konkreten Planung beginnt.

Anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag, 14. November 2021, gedenkt die Gemeinde Hasselroth aller Opfer von Krieg, Gewaltherrschaft und Terror mit einer zentralen Gedenkfeier für Hasselroth in Gondsroth.

Zufrieden zeigen sich die Landtagsabgeordneten Max Schad (CDU) und Christoph Degen (SPD) sowie die Bürgermeister Matthias Pfeifer (Hasselroth/Soziale Wählergemeinschaft) und Dr. Albrecht Eitz (Freigericht/SPD)) aufgrund der jüngsten Nachricht aus dem Hessischen Verkehrsministerium bezüglich der Umgehungsstraße.

Das Land ist bereit, mit der Planung einer Ortsumgehung für Freigericht und Hasselroth zu beginnen. Dies hat Verkehrsstaatssekretär Jens Deutschendorf in einem Schreiben an die beiden Gemeindevorstände mitgeteilt. Als Grund nannte er die hohe verkehrliche Wirkung des Projekts. Zuvor bedarf es lediglich noch zustimmender Beschlüsse der beiden Gemeindevertretungen. 

Bereits im vergangenen Jahr hatte die Soziale Wählergemeinschaft (SWG) Hasselroth auf ihrer Facebookseite ab 1. Dezember jeden Tag ein Türchen in ihrem "virtuellen" Adventskalender geöffnet und die Bürgerinnen und Bürgern mit schönen Weihnachtsbildern einen Freude bereitet.

Nachdem ihm der ehemalige SPD-Gemeindevertreter Werner Hellmuth in einem Leserbrief unter anderem vorgeworfen hatte, als Bürgermeister nicht die Neutralität zu wahren (wir berichteten), antwortet ihm nun der Hasselrother Rathauschef Matthias Pfeifer (Soziale Wählergemeinschaft) mit einem ausführlichen Statement.

Die Freiwillige Feuerwehr Hasselroth wurde am Freitag zu zwei Einsätzen alarmiert. In den frühen Morgenstunden rückten die Kameradinnen und Kameraden zu einem Kaminbrand in die Ringstraße in Neuenhaßlau aus, am Nachmittag brannte in Niedermittlau dann mitten im Wohngebiet ein Pkw.

Das Malteser Suppenfest, das alljährlich zur Unterstützung der Malteser Paketaktion veranstaltet wird, wird erneut ein Suppenfest "To go".

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2