Freitag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 03 Juni 2022 21:44
Freitag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Freitag auf den Wert 384,3 gestiegen. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 2,43 pro 100.000 Einwohner*innen (03.06.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 2,11 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 03.06.2022 um 11:00 Uhr 75 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 71 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 4 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 68 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 03.06.2022 um 11:00 Uhr 408 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 347 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 61 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 455. 32,9 Prozent der auf hessischen Intensivstationen behandelten Patient*innen mit COVID-19 sind nicht vollständig geimpft (ungeimpft oder teilgeimpft), während 52,9 Prozent vollständig geimpft sind. Bei 14,3 Prozent ist der Impfstatus unbekannt. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 74,6 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 57,3 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 03.06.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 18 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 83,7 Prozent und geboostert sind 66,8 Prozent.

Corona-Lage: 9 Todesfälle, 308 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

am 03 Juni 2022 15:11
Corona-Lage: 9 Todesfälle, 308 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Donnerstag 308 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, außerdem wurde 9 weitere Todesfälle aus Freigericht (1), Hanau (3), Jossgrund (1), Langenselbold (1), Linsengericht (1), Maintal (1) und Ronneburg (1) registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von auf 311,4 auf 384,3 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 357,8 (Vortag: 290,7). Nachdem ein laborbestätigter Coronavirus-Fall aus Langenselbold aus der Statistik genommen wurde, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 132.128. Als aktuell infektiös eingestuft werden 2.636 (Vortag: 2.509) Personen. 128.595 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 897 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (4), Bad Soden-Salmünster (8), Biebergemünd (6), Birstein (11), Brachttal (5), Bruchköbel (20), Erlensee (9), Flörsbachtal (0), Freigericht (13), Gelnhausen (12), Großkrotzenburg (3), Gründau (15), Hammersbach (3), Hanau (59), Hasselroth (6), Jossgrund (2), Langenselbold (9), Linsengericht (4), Maintal (28), Neuberg (3), Nidderau (14), Niederdorfelden (5), Rodenbach (6), Ronneburg (6), Schlüchtern (20), Schöneck (3), Sinntal (13), Steinau (8) und Wächtersbach (10). Drei Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Corona-Lage: 14 Todesfälle, 263 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

am 02 Juni 2022 15:27
Corona-Lage: 14 Todesfälle, 263 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Mittwoch 263 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, außerdem wurde 14 weitere Todesfälle aus Bad Orb (1), Bad Soden-Salmünster (1), Bruchköbel (2), Hanau (4), Langenselbold (1), Maintal (3), Schlüchtern (1) und Wächtersbach (1) registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von auf 280,1 auf 311,4 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 290,7 (Vortag: 252,1). Nachdem ein laborbestätigter Coronavirus-Fall aus Freigericht aus der Statistik genommen wurde, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 131.821. Als aktuell infektiös eingestuft werden 2.509 (Vortag: 2.509) Personen. 128.424 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 888 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (4), Bad Soden-Salmünster (7), Biebergemünd (8), Birstein (6), Brachttal (8), Bruchköbel (22), Erlensee (7), Flörsbachtal (1), Freigericht (5), Gelnhausen (17), Großkrotzenburg (4), Gründau (8), Hammersbach (2), Hanau (55), Hasselroth (4), Jossgrund (2), Langenselbold (8), Linsengericht (3), Maintal (19), Neuberg (1), Nidderau (8), Niederdorfelden (1), Rodenbach (10), Ronneburg (1), Schlüchtern (14), Schöneck (9), Sinntal (8), Steinau (11) und Wächtersbach (9). Ein Fall wurde noch nicht zugeordnet.

Donnerstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 02 Juni 2022 20:12
Donnerstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Donnerstag auf den Wert 311,4 gestiegen. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 1,91 pro 100.000 Einwohner*innen (02.06.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 2,76 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 02.06.2022 um 11:00 Uhr 66 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 64 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 2 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 71 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 02.06.2022 um 11:00 Uhr 414 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 349 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 65 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 505. 34,4 Prozent der auf hessischen Intensivstationen behandelten Patient*innen mit COVID-19 sind nicht vollständig geimpft (ungeimpft oder teilgeimpft), während 54,7 Prozent vollständig geimpft sind. Bei 10,9 Prozent ist der Impfstatus unbekannt. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 74,6 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 57,3 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 02.06.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 18 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 83,7 Prozent und geboostert sind 66,8 Prozent.

Mittwoch: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 01 Juni 2022 21:35
Mittwoch: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Mittwoch auf den Wert 280,1 gestiegen. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 1,83 pro 100.000 Einwohner*innen (01.06.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 2,7 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 01.06.2022 um 11:00 Uhr 72 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 66 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 6 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 71 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 01.06.2022 um 11:00 Uhr 439 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 372 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 67 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 505. 33,3 Prozent der auf hessischen Intensivstationen behandelten Patient*innen mit COVID-19 sind nicht vollständig geimpft (ungeimpft oder teilgeimpft), während 56,1 Prozent vollständig geimpft sind. Bei 10,6 Prozent ist der Impfstatus unbekannt. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 74,5 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 57,2 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 01.06.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 12 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 82,5 Prozent und geboostert sind 64,5 Prozent.

Mittwoch: 796 neue Corona-Fälle im Wetteraukreis

am 01 Juni 2022 16:32
Mittwoch: 796 neue Corona-Fälle im Wetteraukreis

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Mittwoch (1. Juni 2022) bei 87.799, 796 mehr als am vergangenen Freitag (27. Mai 2022) Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut RKI bei 268,4. Neuinfektionen wurden aus allen 25 Wetterauer Kommunen gemeldet: Altenstadt 28, Bad Nauheim 50, Bad Vilbel 111, Büdingen 54, Butzbach 55, Echzell 13, Florstadt 25, Friedberg 63, Gedern 35, Glauburg 13, Hirzenhain 24, Karben 65, Kefenrod 9, Limeshain 13, Münzenberg 17, Nidda 37, Niddatal 24, Ober-Mörlen 10, Ortenberg 22, Ranstadt 18, Reichelsheim 24, Rockenberg 12, Rosbach 31, Wölfersheim 24 und Wöllstadt 19. Aktuell sind im Wetteraukreis 1887 Menschen mit Corona infiziert.

Corona-Lage: Ein Todesfall, 386 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

am 01 Juni 2022 16:00
Corona-Lage: Ein Todesfall, 386 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Dienstag 386 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, außerdem wurde ein weiterer Todesfall aus Hasselroth registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von auf 249,7 auf 280,1 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 252,1 (Vortag: 237,4). Nachdem keine laborbestätigten Coronavirus-Fälle aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 131.559. Als aktuell infektiös eingestuft werden 2.509 (Vortag: 2.457) Personen. 128.176 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 874 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (8), Bad Soden-Salmünster (12), Biebergemünd (9), Birstein (15), Brachttal (16), Bruchköbel (14), Erlensee (7), Flörsbachtal (1), Freigericht (11), Gelnhausen (20), Großkrotzenburg (10), Gründau (14), Hammersbach (7), Hanau (91), Hasselroth (5), Jossgrund (1), Langenselbold (7), Linsengericht (10), Maintal (39), Neuberg (1), Nidderau (10), Niederdorfelden (2), Rodenbach (9), Ronneburg (3), Schlüchtern (26), Schöneck (13), Sinntal (1), Steinau (14) und Wächtersbach (7). Drei Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Dienstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 31 Mai 2022 20:47
Dienstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Dienstag auf den Wert 249,7 gesunken. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 1,53 pro 100.000 Einwohner*innen (31.05.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 3,23 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 31.05.2022 um 11:00 Uhr 64 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 60 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 4 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 75 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 31.05.2022 um 11:00 Uhr 463 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 384 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 79 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 561. 35 Prozent der auf hessischen Intensivstationen behandelten Patient*innen mit COVID-19 sind nicht vollständig geimpft (ungeimpft oder teilgeimpft), während 56,7 Prozent vollständig geimpft sind. Bei 8,3 Prozent ist der Impfstatus unbekannt. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 74,5 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 57,2 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 31.05.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 12 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 82,5 Prozent und geboostert sind 64,5 Prozent.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 260 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

am 31 Mai 2022 15:43
Corona-Lage: Kein Todesfall, 260 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Montag 260 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurde nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von auf 263,7 auf 249,7 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 237,4 (Vortag: 215,3). Nachdem vier laborbestätigten Coronavirus-Fälle aus Bruchköbel (1), Großkrotzenburg (1) und Nidderau (2) aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 131.173. Als aktuell infektiös eingestuft werden 2.457 (Vortag: 2.656) Personen. 127.843 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 873 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (0), Bad Soden-Salmünster (3), Biebergemünd (4), Birstein (4), Brachttal (3), Bruchköbel (14), Erlensee (4), Flörsbachtal (0), Freigericht (12), Gelnhausen (9), Großkrotzenburg (7), Gründau (11), Hammersbach (5), Hanau (60), Hasselroth (6), Jossgrund (1), Langenselbold (13), Linsengericht (6), Maintal (20), Neuberg (5), Nidderau (7), Niederdorfelden (5), Rodenbach (12), Ronneburg (8), Schlüchtern (14), Schöneck (7), Sinntal (3), Steinau (9) und Wächtersbach (5). Drei Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Montag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 30 Mai 2022 20:37
Montag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Montag auf den Wert 263,7 gestiegen. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 2,13 pro 100.000 Einwohner*innen (30.05.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 3,21 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 30.05.2022 um 11:00 Uhr 69 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 65 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 4 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 82 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 30.05.2022 um 11:00 Uhr 468 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 388 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 80 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 589. 44,6 Prozent der auf hessischen Intensivstationen behandelten Patient*innen mit COVID-19 sind nicht vollständig geimpft (ungeimpft oder teilgeimpft), während 50,8 Prozent vollständig geimpft sind. Bei 4,6 Prozent ist der Impfstatus unbekannt. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 74,5 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 57,2 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 30.05.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 12 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 82,5 Prozent und geboostert sind 64,5 Prozent.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 468 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

am 30 Mai 2022 15:30
Corona-Lage: Kein Todesfall, 468 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Freitag, Samstag und Sonntag 468 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurde nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von auf 226,2 auf 263,7 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 215,3 (Vortag: 209,6). Nachdem keine laborbestätigten Coronavirus-Fälle aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 130.917. Als aktuell infektiös eingestuft werden 2.656 (Vortag: 2.674) Personen. 127.388 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 873 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (11), Bad Soden-Salmünster (18), Biebergemünd (10), Birstein (19), Brachttal (13), Bruchköbel (15), Erlensee (6), Flörsbachtal (0), Freigericht (23), Gelnhausen (24), Großkrotzenburg (3), Gründau (17), Hammersbach (5), Hanau (93), Hasselroth (6), Jossgrund (4), Langenselbold (17), Linsengericht (14), Maintal (39), Neuberg (6), Nidderau (16), Niederdorfelden (4), Rodenbach (14), Ronneburg (9), Schlüchtern (27), Schöneck (9), Sinntal (13), Steinau (20) und Wächtersbach (10). Drei Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Freitag: 125 neue Corona-Fälle im Wetteraukreis

am 27 Mai 2022 15:01
Freitag: 125 neue Corona-Fälle im Wetteraukreis

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Freitag (27. Mai 2022) bei 86.987, 109 mehr als am Mittwoch gemeldet. Zusätzlich wurden 16 weitere Fälle nachgemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut RKI bei 235,5. Neuinfektionen wurden aus 20 der 25 Wetterauer Kommunen gemeldet: Altenstadt 6, Bad Nauheim 11, Bad Vilbel 11, Büdingen 7, Butzbach 15, Echzell 1, Florstadt 8, Friedberg 14, Gedern -1, Glauburg 1, Karben 17, Limeshain 1, Nidda 1, Niddatal 5, Ortenberg 1, Ranstadt 2, Reichelsheim 5, Rockenberg 9, Rosbach 7, Wölfersheim 3 und Wöllstadt 1. Aus Gedern war eine Person fälschlicherweise positiv gemeldet worden. Aktuell sind im Wetteraukreis 1956 Menschen mit Corona infiziert.

Freitag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 27 Mai 2022 20:45
Freitag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Freitag auf den Wert 226,2 gesunken. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 2,11 pro 100.000 Einwohner*innen (27.05.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 3,7 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 27.05.2022 um 11:00 Uhr 68 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 64 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 4 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 79 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 27.05.2022 um 11:00 Uhr 455 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 381 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 74 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 609. 42,9 Prozent der auf hessischen Intensivstationen behandelten Patient*innen mit COVID-19 sind nicht vollständig geimpft (ungeimpft oder teilgeimpft), während 55,6 Prozent vollständig geimpft sind. Bei 1,6 Prozent ist der Impfstatus unbekannt. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 74,5 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 57,2 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 27.05.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 12 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 82,5 Prozent und geboostert sind 64,5 Prozent.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 144 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

am 27 Mai 2022 14:38
Corona-Lage: Kein Todesfall, 144 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Mittwoch und Donnerstag 144 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurde nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von auf 296,7 auf 226,2 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 209,6 (Vortag: 272,7). Nachdem keine laborbestätigten Coronavirus-Fälle aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 130.449. Als aktuell infektiös eingestuft werden 2.674 (Vortag: 3.381) Personen. 126.902 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 873 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (2), Bad Soden-Salmünster (2), Biebergemünd (4), Birstein (2), Brachttal (1), Bruchköbel (7), Erlensee (3), Flörsbachtal (1), Freigericht (2), Gelnhausen (7), Großkrotzenburg (3), Gründau (9), Hammersbach (4), Hanau (32), Hasselroth (2), Jossgrund (3), Langenselbold (4), Linsengericht (3), Maintal (16), Neuberg (2), Nidderau (5), Niederdorfelden (1), Rodenbach (6), Ronneburg (2), Schlüchtern (2), Schöneck (2), Sinntal (3), Steinau (6) und Wächtersbach (7). Ein Fall wurde noch nicht zugeordnet.

Mittwoch: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 25 Mai 2022 21:51
Mittwoch: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Mittwoch auf den Wert 296,7 gesunken. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 2,7 pro 100.000 Einwohner*innen (25.05.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 3,13 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 25.05.2022 um 11:00 Uhr 71 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 65 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 6 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 91 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 25.05.2022 um 11:00 Uhr 505 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 421 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 84 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 668. 38,5 Prozent der auf hessischen Intensivstationen behandelten Patient*innen mit COVID-19 sind nicht vollständig geimpft (ungeimpft oder teilgeimpft), während 53,8 Prozent vollständig geimpft sind. Bei 7,7 Prozent ist der Impfstatus unbekannt. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 74,5 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 57,2 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 25.05.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 12 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 82,5 Prozent und geboostert sind 64,4 Prozent.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 243 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

am 25 Mai 2022 15:48
Corona-Lage: Kein Todesfall, 243 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Dienstag 243 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurde nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von auf 318,3 auf 296,7 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 272,7 (Vortag: 301,4). Nachdem keine laborbestätigten Coronavirus-Fälle aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 130.305. Als aktuell infektiös eingestuft werden 3.381 (Vortag: 3.495) Personen. 126.051 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 873 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (3), Bad Soden-Salmünster (10), Biebergemünd (0), Birstein (6), Brachttal (6), Bruchköbel (10), Erlensee (12), Flörsbachtal (0), Freigericht (9), Gelnhausen (14), Großkrotzenburg (4), Gründau (2), Hammersbach (2), Hanau (52), Hasselroth (2), Jossgrund (2), Langenselbold (10), Linsengericht (3), Maintal (23), Neuberg (4), Nidderau (17), Niederdorfelden (1), Rodenbach (3), Ronneburg (2), Schlüchtern (6), Schöneck (17), Sinntal (2), Steinau (6) und Wächtersbach (14). Ein Fall wurde noch nicht zugeordnet.

Mittwoch: 269 neue Corona-Fälle im Wetteraukreis

am 25 Mai 2022 14:52
Mittwoch: 269 neue Corona-Fälle im Wetteraukreis

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Mittwoch (25. Mai 2022) bei 86.878, 269 mehr als am Dienstag gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut RKI bei 310. Neuinfektionen wurden aus allen 25 Wetterauer Kommunen gemeldet: Altenstadt 17, Bad Nauheim 18, Bad Vilbel 41, Büdingen 10, Butzbach 24, Echzell 3, Florstadt 6, Friedberg 23, Gedern 7, Glauburg 3, Hirzenhain 5, Karben 13, Kefenrod 2, Limeshain 3, Münzenberg 9, Nidda 8, Niddatal 10, Ober-Mörlen 6, Ortenberg 7, Ranstadt 6, Reichelsheim 8, Rockenberg 6, Rosbach 12, Wölfersheim 14 und Wöllstadt 8. Aktuell sind im Wetteraukreis 2503 Menschen mit Corona infiziert.

Corona-Lage: Ein Todesfall, 259 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

am 24 Mai 2022 16:13
Corona-Lage: Ein Todesfall, 259 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Montag 259 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, außerdem wurde ein weiterer Todesfall aus Hanau registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von auf 365,8 auf 318,3 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 301,4 (Vortag: 319,9). Nachdem 24 laborbestätigte Coronavirus-Fälle aus Bad Orb (5), Bad Soden-Salmünster (5), Gelnhausen (3), Gründau (1), Hanau (1), Hasselroth (1), Maintal (1), Neuberg (1), Schlüchtern (1), Sinntal (2), Steinau (2) und Wächtersbach (1) aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 130.062. Als aktuell infektiös eingestuft werden 3.495 (Vortag: 3.938) Personen. 125.694 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 873 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (3), Bad Soden-Salmünster (9), Biebergemünd (7), Birstein (8), Brachttal (7), Bruchköbel (18), Erlensee (12), Flörsbachtal (0), Freigericht (4), Gelnhausen (17), Großkrotzenburg (2), Gründau (11), Hammersbach (3), Hanau (69), Hasselroth (4), Jossgrund (0), Langenselbold (8), Linsengericht (6), Maintal (12), Neuberg (2), Nidderau (15), Niederdorfelden (3), Rodenbach (10), Ronneburg (2), Schlüchtern (5), Schöneck (9), Sinntal (3), Steinau (1) und Wächtersbach (7). 2 Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Dienstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 24 Mai 2022 20:46
Dienstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Dienstag auf den Wert 318,3 gesunken. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 3,23 pro 100.000 Einwohner*innen (24.05.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 2,91 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 24.05.2022 um 11:00 Uhr 75 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 67 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 8 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 88 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 24.05.2022 um 11:00 Uhr 561 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 473 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 88 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 705. 43,9 Prozent der auf hessischen Intensivstationen behandelten Patient*innen mit COVID-19 sind nicht vollständig geimpft (ungeimpft oder teilgeimpft), während 50 Prozent vollständig geimpft sind. Bei 6,1 Prozent ist der Impfstatus unbekannt. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 74,5 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 57,1 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 24.05.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 12 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 82,5 Prozent und geboostert sind 64,4 Prozent.



Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2