Corona-Lage: Kein Todesfall, 299 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

am 13 September 2022 15:00
Corona-Lage: Kein Todesfall, 299 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Montag 299 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 272,0 auf 281,5 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 274,1 (Vortag: 248,0). Nachdem sieben Fälle aus Bruchköbel (2), Hanau (3), Niederdorfelden (1) und Schöneck (1) aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 170.636. Als aktuell infektiös eingestuft werden 1.728 (Vortag: 1.684) Personen. 167.948 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 960 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (3), Bad Soden-Salmünster (5), Biebergemünd (5), Birstein (2), Brachttal (4), Bruchköbel (8), Erlensee (8), Flörsbachtal (0), Freigericht (17), Gelnhausen (21), Großkrotzenburg (3), Gründau (8), Hammersbach (4), Hanau (58), Hasselroth (8), Jossgrund (0), Langenselbold (29), Linsengericht (10), Maintal (30), Neuberg (5), Nidderau (22), Niederdorfelden (1), Rodenbach (3), Ronneburg (4), Schlüchtern (12), Schöneck (10), Sinntal (6), Steinau (6) und Wächtersbach (6). Ein Fall wurde noch nicht zugeordnet.

Montag: Inzidenzwerte im Main-Kinzig-Kreis

am 12 September 2022 20:33
Montag: Inzidenzwerte im Main-Kinzig-Kreis

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Montag auf den Wert 272,0 gestiegen. Die niedrigsten Werte weisen Biebergemünd (120,2), Großkrotzenburg (146,0) und Jossgrund (178,0). Die höchste Inzidenzien wurden aus Hasselroth (573,2), Flörsbachtal (521,1) und Bad Orb (358,1) gemeldet. Im Main-Kinzig-Kreis wurden in den vergangenen sieben Tagen 1.152 neue Coronavirus-Infektionen registriert.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 274 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

am 12 September 2022 15:50
Corona-Lage: Kein Todesfall, 274 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Freitag, Samstag und Sonntag 274 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 271,6 auf 272,0 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 248,0 (Vortag: 263,9). Nachdem keine Fälle aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 170.344. Als aktuell infektiös eingestuft werden 1.684 (Vortag: 1.692) Personen. 167.699 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 960 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (11), Bad Soden-Salmünster (6), Biebergemünd (4), Birstein (12), Brachttal (4), Bruchköbel (18), Erlensee (6), Flörsbachtal (3), Freigericht (8), Gelnhausen (14), Großkrotzenburg (4), Gründau (6), Hammersbach (4), Hanau (58), Hasselroth (6), Jossgrund (1), Langenselbold (10), Linsengericht (3), Maintal (36), Neuberg (1), Nidderau (16), Niederdorfelden (0), Rodenbach (3), Ronneburg (3), Schlüchtern (12), Schöneck (5), Sinntal (7), Steinau (7) und Wächtersbach (3). Drei Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Freitag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 09 September 2022 20:59
Freitag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Freitag auf den Wert 271,6 gestiegen. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 3,27 pro 100.000 Einwohner*innen (09.09.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 2,84 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 09.09.2022 um 11:00 Uhr 63 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 59 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 4 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 89 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 09.09.2022 um 11:00 Uhr 599 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 533 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 66 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 637. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 75,4 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 60,5 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 09.09.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 18 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 84,4 Prozent und geboostert sind 70,6 Prozent.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 196 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

am 09 September 2022 16:15
Corona-Lage: Kein Todesfall, 196 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Donnerstag 196 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 264,0 auf 271,6 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 263,9 (Vortag: 250,6). Nachdem acht Fälle aus Bad Soden-Salmünster (1), Brachttal (1), Hanau (2), Jossgrund (1), Linsengericht (1), Maintal (1) und Steinau (1) aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 170.070. Als aktuell infektiös eingestuft werden 1.692 (Vortag: 1.679) Personen. 167.418 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 960 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (7), Bad Soden-Salmünster (2), Biebergemünd (1), Birstein (0), Brachttal (2), Bruchköbel (6), Erlensee (17), Flörsbachtal (1), Freigericht (5), Gelnhausen (14), Großkrotzenburg (0), Gründau (9), Hammersbach (5), Hanau (43), Hasselroth (6), Jossgrund (1), Langenselbold (15), Linsengericht (2), Maintal (20), Neuberg (2), Nidderau (5), Niederdorfelden (1), Rodenbach (1), Ronneburg (1), Schlüchtern (11), Schöneck (4), Sinntal (4), Steinau (3) und Wächtersbach (6). Zwei Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Donnerstag: Inzidenzwerte im Main-Kinzig-Kreis

am 08 September 2022 20:05
Donnerstag: Inzidenzwerte im Main-Kinzig-Kreis

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Donnerstag auf den Wert 264,0 gesunken. Die höchsten Werte wurden aus Hasselroth (586,9), Flörsbachtal (477,6) und Bad Orb (358,1) gemeldet. Die niedrigsten Inzidenzien haben am Donnerstag Birstein (96,7), Großkrotzenburg (119,4) und Biebergemünd (156,3). In den vergangenen sieben Tagen wurden im Main-Kinzig-Kreis 1.118 neue Coronavirus-Infektionen registriert.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 170 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

am 08 September 2022 15:50
Corona-Lage: Kein Todesfall, 170 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Mittwoch 170 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 272,5 auf 264,0 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 250,6 (Vortag: 246,0). Nachdem neun Fälle aus Bad Orb (1), Birstein (1), Freigericht (3), Hammersbach (1), Langenselbold (1), Nidderau (1) und Schlüchtern (1) aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 169.882. Als aktuell infektiös eingestuft werden 1.679 (Vortag: 1.730) Personen. 167.243 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 960 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (2), Bad Soden-Salmünster (4), Biebergemünd (1), Birstein (2), Brachttal (4), Bruchköbel (11), Erlensee (4), Flörsbachtal (3), Freigericht (4), Gelnhausen (14), Großkrotzenburg (2), Gründau (9), Hammersbach (4), Hanau (25), Hasselroth (3), Jossgrund (0), Langenselbold (4), Linsengericht (3), Maintal (23), Neuberg (3), Nidderau (12), Niederdorfelden (2), Rodenbach (6), Ronneburg (0), Schlüchtern (10), Schöneck (8), Sinntal (1), Steinau (4) und Wächtersbach (2).

Wetteraukreis: Ein Todesfall, 638 Neuinfektionen, Inzidenz bei 195,9

am 07 September 2022 16:09
Wetteraukreis: Ein Todesfall, 638 Neuinfektionen, Inzidenz bei 195,9

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Mittwoch (7. September 2022) bei 112.765, 638 mehr als am vergangenen Mittwoch (31. August 2022). Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut RKI bei 195,9. Neuinfektionen wurden aus 24 Wetterauer Kommunen gemeldet: Altenstadt 17, Bad Nauheim 53, Bad Vilbel 91, Büdingen 37, Butzbach 58, Echzell 7, Florstadt 11, Friedberg 39, Gedern 18, Glauburg 15, Karben 65, Kefenrod 6, Limeshain 12, Münzenberg 16, Nidda 53, Niddatal 27, Ober-Mörlen 2, Ortenberg 11, Ranstadt 19, Reichelsheim 17, Rockenberg 11, Rosbach 23, Wölfersheim 14 und Wöllstadt 16.

Ein weiterer Todesfall

Ein Mann im Alter von 85 Jahren ist an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben.

Aktuell 424 aktive Fälle

Aktuell sind im Wetteraukreis 424 Menschen mit Corona infiziert. Dies entspricht der Anzahl der Personen, die in den letzten fünf Tagen (Zeitraum der Quarantäne) PCR-positiv getestet wurden. Die Zahl der vergangenen Woche war höher, weil sie die positiven PCR-Tests der vorangegangenen 14 Tage wiedergab.

Mittwoch: Inzidenzwerte im Main-Kinzig-Kreis

am 07 September 2022 15:33
Mittwoch: Inzidenzwerte im Main-Kinzig-Kreis

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Mittwoch auf den Wert 272,5 gestiegen. Die höchsten Werte weisen Hasselroth (668,8), Bad Orb (435,5) und Flörsbachtal (390,8) auf. Die niedrigsten Inzidenzien haben Birstein (122,8), Hammersbach (143,3) und Biebergemünd (168,3). In den vergangenen sieben Tagen wurden im Main-Kinzig-Kreis 1.154 neue Coronavirus-Infektionen registriert.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 274 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

am 07 September 2022 14:02
Corona-Lage: Kein Todesfall, 274 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Dienstag 274 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 262,8 auf 272,5 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 246,0 (Vortag: 249,9). Nachdem ein Fall aus Langenselbold aus der Statistik genommen wurde, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 169.721. Als aktuell infektiös eingestuft werden 1.730 (Vortag: 1.677) Personen. 167.031 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 960 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (11), Bad Soden-Salmünster (12), Biebergemünd (1), Birstein (2), Brachttal (1), Bruchköbel (11), Erlensee (8), Flörsbachtal (4), Freigericht (6), Gelnhausen (10), Großkrotzenburg (1), Gründau (7), Hammersbach (1), Hanau (76), Hasselroth (7), Jossgrund (2), Langenselbold (8), Linsengericht (5), Maintal (19), Neuberg (1), Nidderau (20), Niederdorfelden (4), Rodenbach (8), Ronneburg (1), Schlüchtern (17), Schöneck (7), Sinntal (4), Steinau (12) und Wächtersbach (8).

Dienstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 06 September 2022 20:18
Dienstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Dienstag auf den Wert 262,8 gesunken. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 2,72 pro 100.000 Einwohner*innen (06.09.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 2,73 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 06.09.2022 um 11:00 Uhr 72 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 66 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 6 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 87 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 06.09.2022 um 11:00 Uhr 636 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 566 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 70 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 739. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 75,4 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 60,5 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 06.09.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 18 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 84,4 Prozent und geboostert sind 70,6 Prozent.

Corona-Lage: Ein Todesfall, 248 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

am 06 September 2022 16:12
Corona-Lage: Ein Todesfall, 248 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Montag 248 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, außerdem wurde ein weiterer Todesfall aus Bruchköbel registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 281,3 auf 262,8 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 249,9 (Vortag: 249,5). Nachdem sechs Fälle aus Flörsbachtal (1), Gründau (1), Hanau (2), Langenselbold (1) und Schlüchtern (1) aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 169.448. Als aktuell infektiös eingestuft werden 1.677 (Vortag: 1.820) Personen. 166.811 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 960 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (7), Bad Soden-Salmünster (5), Biebergemünd (2), Birstein (2), Brachttal (3), Bruchköbel (16), Erlensee (8), Flörsbachtal (1), Freigericht (12), Gelnhausen (25), Großkrotzenburg (4), Gründau (12), Hammersbach (0), Hanau (57), Hasselroth (19), Jossgrund (1), Langenselbold (10), Linsengericht (4), Maintal (5), Neuberg (6), Nidderau (5), Niederdorfelden (1), Rodenbach (7), Ronneburg (4), Schlüchtern (8), Schöneck (6), Sinntal (4), Steinau (4) und Wächtersbach (8). Zwei Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Montag: Inzidenzwerte im Main-Kinzig-Kreis

am 05 September 2022 20:25
Montag: Inzidenzwerte im Main-Kinzig-Kreis

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Montag auf den Wert 281,3 gestiegen. Die höchsten Werte wurden aus Hasselroth (505,0), Linsengericht (396,1) und Erlensee (378,7) gemeldet. Die niedrigsten Inzidenzien haben am Montag Niederdorfelden (102,5) und Ronneburg (145,1). In den vergangenen sieben Tagen wurden im Main-Kinzig-Kreis 1.191 Coronavirus-Infektionen registriert.

Corona-Lage: Ein Todesfall, 291 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

am 05 September 2022 15:53
Corona-Lage: Ein Todesfall, 291 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Freitag, Samstag und Sonntag 291 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, außerdem wurde ein weiterer Todesfall (bisher nicht zugeordnet) registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 270,4 auf 281,3 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 249,5 (Vortag: 262,5). Nachdem keine Fälle aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 169.206. Als aktuell infektiös eingestuft werden 1.820 (Vortag: 1.767) Personen. 166.427 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 959 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (13), Bad Soden-Salmünster (16), Biebergemünd (4), Birstein (0), Brachttal (3), Bruchköbel (14), Erlensee (15), Flörsbachtal (2), Freigericht (13), Gelnhausen (17), Großkrotzenburg (1), Gründau (13), Hammersbach (2), Hanau (40), Hasselroth (8), Jossgrund (2), Langenselbold (9), Linsengericht (4), Maintal (27), Neuberg (5), Nidderau (22), Niederdorfelden (1), Rodenbach (10), Ronneburg (3), Schlüchtern (10), Schöneck (5), Sinntal (7), Steinau (10) und Wächtersbach (11). Vier Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Freitag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 02 September 2022 19:50
Freitag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Freitag auf den Wert 270,4 gesunken. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 2,84 pro 100.000 Einwohner*innen (02.09.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 3,59 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 02.09.2022 um 11:00 Uhr 89 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 82 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 7 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 102 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 02.09.2022 um 11:00 Uhr 637 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 577 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 60 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 784. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 75,4 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 60,5 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 02.09.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 18 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 84,4 Prozent und geboostert sind 70,6 Prozent.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 165 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

am 02 September 2022 14:40
Corona-Lage: Kein Todesfall, 165 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Donnerstag 165 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 272,7 auf 270,4 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 262,5 (Vortag: 249,4). Nachdem ein Fall aus Großkrotzenburg aus der Statistik genommen wurde, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 168.915. Als aktuell infektiös eingestuft werden 1.767 (Vortag: 1.781) Personen. 166.190 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 958 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (6), Bad Soden-Salmünster (8), Biebergemünd (4), Birstein (1), Brachttal (0), Bruchköbel (13), Erlensee (7), Flörsbachtal (1), Freigericht (7), Gelnhausen (18), Großkrotzenburg (2), Gründau (5), Hammersbach (1), Hanau (33), Hasselroth (6), Jossgrund (2), Langenselbold (11), Linsengericht (3), Maintal (9), Neuberg (0), Nidderau (5), Niederdorfelden (2), Rodenbach (5), Ronneburg (0), Schlüchtern (2), Schöneck (3), Sinntal (1), Steinau (4) und Wächtersbach (5). Ein Fall wurde noch nicht zugeordnet.

Donnerstag: Inzidenzwerte im Main-Kinzig-Kreis

am 01 September 2022 18:36
Donnerstag: Inzidenzwerte im Main-Kinzig-Kreis

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Donnerstag auf den Wert 272,7 gesunken. Die höchsten Werte weisen aktuell Linsengericht (426,5), Jossgrund (415,3) und Hasselroth (382,1) auf. Die niedrigsten Wert wurden aus Ronneburg (116,1), Brachttal (178,7) und Bad Soden-Salmünster (199,4) gemeldet. Im Main-Kinzig-Kreis wurden in den vergangenen sieben Tagen 1.155 neue Coronavirus-Infektionen registriert.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 196 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

am 01 September 2022 15:29
Corona-Lage: Kein Todesfall, 196 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Mittwoch 196 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 284,1 auf 272,7 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 249,4 (Vortag: 254,6). Nachdem ein Fall aus Gelnhausen aus der Statistik genommen wurde, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 168.751. Als aktuell infektiös eingestuft werden 1.781 (Vortag: 1.881) Personen. 166.012 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 958 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (10), Bad Soden-Salmünster (5), Biebergemünd (2), Birstein (2), Brachttal (3), Bruchköbel (12), Erlensee (16), Flörsbachtal (1), Freigericht (7), Gelnhausen (19), Großkrotzenburg (5), Gründau (16), Hammersbach (2), Hanau (27), Hasselroth (8), Jossgrund (3), Langenselbold (3), Linsengericht (8), Maintal (14), Neuberg (5), Nidderau (1), Niederdorfelden (0), Rodenbach (4), Ronneburg (1), Schlüchtern (5), Schöneck (2), Sinntal (4), Steinau (1) und Wächtersbach (9). Zwei Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Mittwoch: Inzidenzwerte im Main-Kinzig-Kreis

am 31 August 2022 18:24
Mittwoch: Inzidenzwerte im Main-Kinzig-Kreis

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Mittwoch auf den Wert 284,1 gestiegen. Am niedrigsten ist die Inzidenz aktuell in Brachttal (139,9), Flörsbachtal (173,7), Ronneburg (174,2) und Sinntal (182,2). Die höchsten Werte weisen Jossgrund (445,0) und Langenselbold (416,1) auf. In den vergangenen sieben Tagen haben sich im Main-Kinzig-Kreis 1.203 mit dem Coronavirus infiziert.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 247 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

am 31 August 2022 15:32
Corona-Lage: Kein Todesfall, 247 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Dienstag 247 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 276,1 auf 284,1 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 254,6 (Vortag: 266,3). Nachdem ein Fall aus Brachttal aus der Statistik genommen wurde, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 168.556. Als aktuell infektiös eingestuft werden 1.881 (Vortag: 1.847) Personen. 165.717 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 958 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (5), Bad Soden-Salmünster (9), Biebergemünd (0), Birstein (4), Brachttal (0), Bruchköbel (8), Erlensee (8), Flörsbachtal (1), Freigericht (10), Gelnhausen (17), Großkrotzenburg (2), Gründau (10), Hammersbach (3), Hanau (49), Hasselroth (6), Jossgrund (1), Langenselbold (11), Linsengericht (10), Maintal (22), Neuberg (2), Nidderau (12), Niederdorfelden (1), Rodenbach (10), Ronneburg (0), Schlüchtern (12), Schöneck (9), Sinntal (4), Steinau (9) und Wächtersbach (9). Drei Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Wetteraukreis: Ein Corona-Todesfall und 760 Neuinfektionen

am 31 August 2022 14:17
Wetteraukreis: Ein Corona-Todesfall und 760 Neuinfektionen

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am heutigen Mittwoch (31. August 2022) bei 112.127, 760 mehr als am vergangenen Mittwoch (24. August 2022). Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut RKI bei 217,5. Neuinfektionen wurden aus allen 25 Wetterauer Kommunen gemeldet: Altenstadt 39, Bad Nauheim 60, Bad Vilbel 100, Büdingen 47, Butzbach 93, Echzell 9, Florstadt 16, Friedberg 66, Gedern 13, Glauburg 5, Hirzenhain 2, Karben 73, Kefenrod 11, Limeshain 17, Münzenberg 14, Nidda 28, Niddatal 28, Ober-Mörlen 6, Ortenberg 16, Ranstadt 8, Reichelsheim 15, Rockenberg 7, Rosbach 41, Wölfersheim 20 und Wöllstadt 26.

Ein weiterer Todesfall

Ein Mann im Alter von 77 Jahren ist an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben.

Aktuell 2567 aktive Fälle

Aktuell sind im Wetteraukreis 2567 Menschen mit Corona infiziert.

Dienstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 30 August 2022 20:00
Dienstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Dienstag auf den Wert 276,1 gestiegen. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 2,73 pro 100.000 Einwohner*innen (30.08.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 3,4 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 30.08.2022 um 11:00 Uhr 87 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 82 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 5 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 100 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 30.08.2022 um 11:00 Uhr 739 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 662 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 77 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 856. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 75,4 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 60,4 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 30.08.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 18 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 84,4 Prozent und geboostert sind 70,6 Prozent.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 318 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

am 30 August 2022 15:17
Corona-Lage: Kein Todesfall, 318 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Montag 318 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 265,0 auf 276,1 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 266,3 (Vortag: 241,1). Nachdem vier Fälle aus Langenselbold (1), Schöneck (1), Sinntal (1) und Wächtersbach (1) sowie zwei noch nicht zugeordnete Fälle aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 168.310. Als aktuell infektiös eingestuft werden 1.847 (Vortag: 1.801) Personen. 165.505 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 958 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (2), Bad Soden-Salmünster (7), Biebergemünd (10), Birstein (5), Brachttal (6), Bruchköbel (15), Erlensee (13), Flörsbachtal (0), Freigericht (14), Gelnhausen (18), Großkrotzenburg (5), Gründau (5), Hammersbach (6), Hanau (85), Hasselroth (9), Jossgrund (1), Langenselbold (15), Linsengericht (14), Maintal (31), Neuberg (2), Nidderau (10), Niederdorfelden (0), Rodenbach (9), Ronneburg (1), Schlüchtern (8), Schöneck (9), Sinntal (4), Steinau (8) und Wächtersbach (6).

Montag: Inzidenzwerte im Main-Kinzig-Kreis

am 29 August 2022 20:55
Montag: Inzidenzwerte im Main-Kinzig-Kreis

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Montag auf den Wert 265,0 gesunken. Mit 99,3 weist die Gemeinde Brachttal aktuell den niedrigsten Wert auf. Auch Erlensee (154,1), Sinntal (170,8), Flörsbachtal (173,7) und Wächtersbach (187,5) sind unter der 200er-Marke. Die höchste Inzidenz weist am Montag die Gemeinde Jossgrund mit einem Wert von 800,9 auf.

Corona-Lage: Vier Todesfälle, 245 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

am 29 August 2022 16:26
Corona-Lage: Vier Todesfälle, 245 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Freitag, Samstag und Sonntag 245 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, außerdem wurden vier weitere Todesfälle Hanau (2), Ronneburg (1) und Schlüchtern (1) registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 295,9 auf 265,0 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 241,1 (Vortag: 290,3). Nachdem keine Fälle aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 167.998. Als aktuell infektiös eingestuft werden 1.801 (Vortag: 1.991) Personen. 165.239 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 958 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (9), Bad Soden-Salmünster (4), Biebergemünd (7), Birstein (3), Brachttal (0), Bruchköbel (12), Erlensee (5), Flörsbachtal (2), Freigericht (15), Gelnhausen (13), Großkrotzenburg (5), Gründau (6), Hammersbach (2), Hanau (50), Hasselroth (5), Jossgrund (6), Langenselbold (15), Linsengericht (6), Maintal (25), Neuberg (3), Nidderau (14), Niederdorfelden (3), Rodenbach (9), Ronneburg (1), Schlüchtern (7), Schöneck (3), Sinntal (4), Steinau (3) und Wächtersbach (7). Ein Fall wurde noch nicht zugeordnet.



Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2