Die CDU wird erneut stärkste Kraft in der Stadtverordnetenversammlung und konnte ihr bisheriges Ergebnis sogar noch steigern. Wahlsieger sind aber auch die Grünen, die bei ihrer ersten Kandidatur auf über 23 Prozent kamen und somit zweitstärkste Kraft wurden.

Bürgermeister Roland Weiß setzt mit dem Hissen der tibetischen Flagge vor dem Bad Orber Rathaus ein starkes Zeichen gegen die Unterdrückung in Tibet und gegen die Verletzung von Menschenrechten.

“Panama”, das Betreuungsangebot des Fördervereins der Bad Orber Martinus-Schule für Grundschüler, bietet in den Osterferien vom 6. bis 9. April Ferienbetreuung an.

Nach der Ausstrahlung in der ZDF-Fernsehsendung „Aktenzeichen XY“ am Mittwochabend im ZDF sind konkrete Hinweise zu einem Mann eingegangen, der im Juni 2019 in Bad Orb eine Frau vergewaltigt haben soll. Das wurde am Ende der Sendung mitgeteilt. In dem Filmbeitrag waren erschütternde Details der Vergewaltigung bekannt worden.

Im Fördergebiet „Kernbereich Bad Orb“ tut sich etwas! Mit der Umsetzung der ersten Einzelmaßnahmen des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) für den „Kernbereich Bad Orb“ wurde im Jahr 2020 begonnen.

„Grundlage unserer Politik ist der Schutz unserer Umwelt und des Klimas, soziale Gerechtigkeit und die nachhaltige Entwicklung unserer Wirtschaft. Unsere grüne Politik strebt eine ökologische und nachhaltige Gesellschaft an. Wir Grünen sehen unsere politische Arbeit auf allen Ebenen und lassen uns nicht auf das Thema Windkraft reduzieren“, so Beate Boege-Sonnek vom grünen Vorstand.

„Gute Kultur braucht nicht den roten Teppich der Großstadt, sondern findet auch hier bei uns statt. Und gerade jetzt spüren wir alle, wie sehr uns eine breite und vielfältige Kulturlandschaft, ein aktives Vereinsleben und das Zusammenkommen bei Veranstaltungen fehlen“, darin sind sich die Kreistagskandidatin Hannah Krämer und der Spitzenkandidat der SPD Main-Kinzig, Landrat Thorsten Stolz, einig.

Nach einer Vergewaltigung, die sich im Juni 2019 in einem Wald bei Bad Orb zugetragen hatte (wir berichteten), sendet das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) am Mittwoch, 10. März 2021, um 20.15 Uhr, in der Sendung "Aktenzeichen XY ungelöst" einen Filmbeitrag zu dem noch ungeklärten Fall. Nach den bisherigen Ermittlungen saß das Opfer, eine 48 Jahre alte Frau, am Tattag, dem 1. Juni 2019, auf einer Bank im Wald am Rande eines Wanderweges.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2