Nachdem „EASY“ erfolgreich über 500 Kilometer im öffentlichen Straßenverkehr in Bad Soden-Salmünster absolviert hat, dürfen dank gesunkener Inzidenzen ab Mittwoch auch Fahrgäste an Bord des autonomen Shuttles mitfahren. Mittwochs bis sonntags von 13 bis 19 Uhr können alle Interessierten kostenlos einsteigen und die Zukunft der Mobilität hautnah erleben.

Am Samstagnachmittag, gegen 16:20 Uhr, kam ein 24-jähriger Motorradfahrer aus Bad Soden-Salmünster in der sogenannten Henkerskurve auf der Landstraße 3178 zwischen Bad Soden und Romsthal aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und zog sich beim Sturz eine Kopfverletzung zu, was den Einsatz des Rettungshubschraubers erforderlich machte.

In einer Regionalbahn auf dem Weg von Bad Soden-Salmünster in Richtung Fulda wurde am Mittwoch (12.5.), gegen 8 Uhr, eine 33-Jährige aus Fulda Opfer einer sexuellen Belästigung. Ein noch unbekannter Täter bedrängte und beleidigte die junge Frau während der Fahrt in dem Regionalzug.

Seit diesem Mittwoch macht die Mobilität von Morgen Halt in Bad Soden-Salmünster. Zum allerersten Mal ist das autonome Fahrzeug des Pilotprojekts EASY (kurz für Electric Autonomous Shuttle for You) dort auf öffentlicher Straße unterwegs. Das Fahrzeug fährt (wegen Corona zunächst noch ohne Fahrgäste) auf einem Rundkurs Haltestellen zwischen der Salztal-Klinik, der Spessart-Therme und dem Parkplatz-Festplatz an.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2