Die von den Gelnhäuser Grünen geäußerte Kritik an den Plänen für ein neues Gefahrenabwehrzentrum in Gelnhausen und damit verbundenen Umstellungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Gelnhausen war am Montag Thema einer Sitzung mit der Spitze der Gelnhäuser Feuerwehr und Bürgermeister Daniel Christian Glöckner (FDP) im Rathaus.

Die Äußerungen der Grünen aus Gelnhausen im Zusammenhang mit den möglichen Plänen für ein neues Gefahrenabwehrzentrum sind für Landrat Thorsten Stolz „nicht nachvollziehbar und sachlich nicht zutreffend“.

Gleich zweimal wurde die Freiwillige Feuerwehr Gelnhausen, Wachbereich West (Hailer und Meerholz) am frühen Samstagabend zu Brandeinsätzen alarmiert. Zunächst ging kurz nach 17:30 Uhr ein Notruf zu einer Rauchentwicklung im Wald in Meerholz ein. Nach längerer Suche wurde im Bereich des ehemaligen Steinbruchs ein kleines Bodenfeuer ausgemacht, dass vor sich hin schwelte.

Ein Verkehrsteilnehmer meldete am Montagvormittag, dass ein Motorroller in Gelnhausen-West auf die Autobahn 66 in Richtung Fulda aufgefahren wäre. Gegen 11.30 Uhr stoppte eine Streife der Polizeiautobahnstation zwischen Gelnhausen-Ost und Bad Orb den Roller-Fahrer. Der 54-Jährige gab an, dass er den kürzesten Weg nach Hause gewählt hätte.

Ein Fußgänger wurde am frühen Montag in der Leipziger Straße in Roth von mehreren Männern ausgeraubt. Gegen 3 Uhr war der 23-Jährige in Richtung Gründau-Lieblos gegangen, als ihm zwei Männer entgegenkamen. Diese zogen ihren Mundschutz auf und einer holte ein Messer hervor.

Die kürzlich erlassenen Lockerungen nach dem Shutdown sorgen ad hoc zu großem Blutbedarf in den Kliniken.

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner