Bei einem Besuch am Hanauer Hauptfriedhof ließ sich Stadträtin Isabelle Hemsley die neu aufgestellten Informationstafeln zeigen. Thomas Asbach, stellvertretender Leiter der Abteilung Friedhöfe & Krematorium erläuterte die Idee hinter den neuen Wegweisern. Quelle: Stadt Hanau / Moritz Göbel

"In Hessen gibt es ca. 1.100 Friedhöfe. Die durchschnittliche Größe je Friedhof liegt bei 1,2 Hektar. Der Hanauer Hauptfriedhof gehört mit seinen knapp 15 Hektar daher zu den größten und auch zu den schönsten in Hessen", sagt Stadträtin Isabelle Hemsley (CDU).

Neue Asphaltdecke, neue Zebrastreifen, neue Busspur, Gehwege erneuert, Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut, neue Leitungen und vieles mehr: Bei der Baumaßnahme Römerstraße sind nun zwei von drei Bauabschnitten beendet.

Unter Leitung des städtischen Eigenbetriebs Hanau Infrastruktur Service (HIS) wird seit April 2023 mit der Römerstraße eine zentrale Straße in der Innenstadt saniert. Der zweite Bauabschnitt, bei dem der Teilbereich zwischen Steinheimer Straße und Glockenstraße saniert wurde, ist mittlerweile abgeschlossen, sodass nun noch das letzte Teilstück in Richtung Kanaltorplatz saniert wird. Nach dem aktuellen Plan ist mit einer Fertigstellung im Laufe des Julis zu rechnen.

Wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs am Mittwochnachmittag in der Ernst-Barthel-Straße in Hanau in Höhe einer dortigen Fußgängerampel ermittelt die Polizei und sucht Zeugen, die Hinweise zu einem grauen Mitsubishi geben können. Eine 43 Jahre alte Frau erschien am Mittwoch bei der Polizei und gab an, dass sie gemeinsam mit ihrer vier Jahre alten Tochter gegen 12.50 Uhr die Straße bei grünzeigender Fußgängerampel überquert habe; die Ampel ist derzeit in der Ernst-Barthel-Straße unmittelbar neben der Baustelle "Argonner Park" eingerichtet.

Nach der Schussabgabe in einem Fahrstuhl in Hanau im Juni 2023 wurde ein 59-jähriger Österreicher im Landgericht Hanau zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren und zwei Monaten verurteilt. Zwei Jahre davon muss in einer Entzugsklinik aufgrund seiner Alkoholsucht verbringen. Der Angeklagte hatte im Verlauf der Verhandlung ein Geständnis abgelegt, dabei aber vorgetragen, dass sich der Schuss versehentlich gelöst habe.

Übervolle Müllcontainer führen dazu, dass der Müll daneben landet und Ratten anzieht. Foto: Eduard Becher.

Eine unsachgerechte Mülltrennung in der Gustav-Adolf-Straße soll zu Müllbergen und einer Rattenplage geführt haben. Das erläuterte kürzlich ein Anwohner im Gespräch mit Karl-Heinz Voit, der für die SPD im Ortsbeirat Nordwest sitzt. Die SPD-Fraktion im Ortsbeirat wird deshalb einen Dringlichkeitsantrag zur Sitzung am 23. April stellen, in dem der Magistrat dazu aufgefordert wird, Abhilfe zu schaffen.

Zwei Trickdiebe waren am Donnerstagnachmittag in der Sternstraße im Bereich der 25er-Hausnummern zugange: Gegen 15 Uhr gelangten sie in die Wohnung eines Rentners. Sie gaukelten vor Goldschmuck und Münzen anzukaufen. Während ein Täter den betagten Mann ablenkte, durchsuchte der Komplize das Wohnzimmer. Die Diebe nahmen schließlich Geld des Seniors mit und verschwanden.

2025 wird es wieder einen Faschings-Umzug durch die Hanauer Innenstadt geben, wie auf diesem Foto aus dem Jahr 2023. In diesem Jahr war der Karnevalszug ausgefallen. Quelle: Stadt Hanau / Moritz Göbel

„Ein kräftiges Helau und mein großes Dankeschön an unsere Hanauer Vereine, die den Faschingsumzug durch unsere Innenstadt nach einem Jahr Pause wieder auf die Straße bringen“, lobt Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) den Einsatz für das Kulturgut Karneval. Jahrzehntelang hatte der "Hanauer Carnevalszugverein HCV 1954 e.V." den Innenstadt-Faschingsumzug organisiert. Im vergangenen Jahr löste sich der Verein auf, der Zug in diesem Jahr durch die Innenstadt fiel aus, in den Stadtteilen Lamboy-Tümpelgarten, Steinheim, Klein-Auheim und Großauheim fanden die Umzüge statt.