Bei der Planung des Radschnellwegs zwischen Frankfurt und Hanau (FRM8) ist ein erster wichtiger Meilenstein erreicht. Im Zuge der laufenden Machbarkeitsstudie konnte eine favorisierte Streckenvariante definiert und den Kommunen im planungsbegleitenden Lenkungskreis vorgestellt werden. Zuvor waren verschiedene Streckenvarianten (inklusive Vor-Ort-Befahrung) analysiert und mithilfe eines umfangreichen Kriterienkataloges durch das Planungskonsortium bewertet worden.

Die Staatsanwaltschaft Hanau hat am 16.11.2021 die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens betreffend den Vorwurf der unterlassenen Hilfeleistung durch Polizeibeamtinnen und -beamte zum Nachteil des Getöteten F. U. in der Nacht des Anschlags von Hanau am 19.02.2020 abgelehnt. "Nach dem Ergebnis der Vorermittlungen bestehe kein Anfangsverdacht einer Straftat. Ein strafrechtlich relevantes Fehlverhalten von Polizeibeamtinnen und -beamten wurde nach umfangreicher Prüfung der Staatsanwaltschaft Hanau und des Hessischen Landeskriminalamtes in Wiesbaden nicht festgestellt, was sich aus den nachfolgenden Gründen ergibt, die auch den Verfahrensgang skizzieren", teilt Oberstaatsanwalt Dominik Mies mit.

Ein zünftiger Schmaus mit bayrischen Genüssen und in entsprechend festlichem Ambiente, sorgte bei den Bewohner*innen des Wohnstifts Hanau kürzlich für viel gute Laune und Oktoberfest-Atmosphäre.

Mit dem Wechsel an der Führungsspitze der Jugendmusikschule und Musikbildungswerk Hanau e.V., dem Trägerverein der Paul-Hindemith-Musikschule Hanau (PHM), geht eine sehr ereignisreiche und erfolgreiche Ära an der PHM zu Ende.

Der Hanauer Verein „Freundschaft mit Nilüfer“, einem Stadtteil von Bursa, schaut nach fünf Tagen auf eine erlebnisreiche Zusammenkunft mit interessanten Gästen und durchweg begeisterten Publikum zufrieden zurück, die in der Zeit von 14. bis 18 Oktober 2021 in Hanau, Seligenstadt und Langenselbold stattfand.

Die stolze Summe von 5000 Euro übergab das Hanau Faschingsprinzenpaar Maik der I. und Prinzessin Sabrina die II. von Hagenovien - alias Maik Giesel und Sabrina Lempertz-Giesel – jüngst im Hanauer Rathaus an den Verein Lebenhilfe e.V.

Das begehbare Kunstwerk "Neustadtplan" von Bildhauer Claus Bury schmückt nun seit mehr als einem Jahr den Platz an der Wallonisch-Niederländischen Kirche und wird dort von vielen bewundert.