Im Rahmen eines Besuchs im Rathaus bei Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) berichteten der Vereinsvorsitzende Dr. Günter Seidenschwann und die stellvertretende Vorsitzende Edda Rose von der Wetterauischen Gesellschaft für die gesamte Naturkunde zu Hanau über aktuelle und zukünftige Projekte des Vereins.

Foto: 5vision.media

In Hanau kam es in der Nacht zum Dienstag erneut zum Brand eines Wetterunterstandes im Waldgebiet von Klein-Auheim. Bereits vor vier Wochen war der selbe Unterstand schon einmal aus ungeklärten Gründen in Brand geraten. Damals konnte das Feuer rasch abgelöscht und ein größerer Schaden verhindert werden. In der Nacht zum Dienstag mussten die Einsatzkräfte jedoch ein anderes Lagebild feststellen.

Aufgrund von Asphaltierungsarbeiten wird die Fasaneriestraße (Stichweg) im Stadtteil Klein-Auheim vom 22.11.2021 bis zum 26.11.2021 voll gesperrt.

"Auch wenn angesichts des dynamischen Infektionsgeschehens heute noch nicht abschließend geklärt werden kann, unter welchen Auflagen der Hanauer Weihnachtsmarkt am Ende tatsächlich stattfinden wird, haben wir heute entschieden, dass strenge Zugangskontrollen unumgänglich sein werden." Oberbürgermeister Claus Kaminsky lässt keinen Zweifel daran, dass er auf eine Einzäunung des weihnachtlichen Budenzaubers gern verzichtet hätte.

Während der Wochenmarkt wegen des Weihnachtsmarkt-Aufbaus schon ans Forum Hanau umgezogen ist (wir berichteten), findet der GrimmsKrams-Markt am kommenden Samstag, 20. November, wie gewohnt auf dem Platz an der Wallonisch-Niederländischen Kirche statt - zum letzten Mal in diesem Jahr, bevor er in die Winterpause geht.

In den letzten Monaten hat ein neues Hanauer Startup-Unternehmen mit einem neuartigen alkoholischen Getränk namens Apfeltau auf sich aufmerksam gemacht: Die Fährenhof GmbH aus Steinheim – bestehend aus Dr. Philipp Mörschel und Christian Holzschuh sowie drei stillen Teilhabern -  produziert Apfeltau, auf der Basis von Apfelwein.